Kunstraub in Dresden 25 November 2019 Kommentar Monika Grütters

Monika Grütters, Kulturbeauftragte der Bundesregierung, heute gegenüber der RTL/n-tv Redaktion zum Kunstraub in Dresden:

“Dieser Kunstraub ist entsetzlich und schockiert uns alle. Ich hab das heute Vormittag erfahren von Mitarbeitern unseres Hauses. Ich habe dann anschließend auch noch einmal mit Michael Kretschmer, dem Ministerpräsidenten aus Sachsen telefoniert und ich bin ihm sehr dankbar, dass er eine Sonderkommission eingerichtet hat. Wir hoffen auf einen schnellen Fahndungserfolg, denn in solcher Raub trifft die Kulturnation Deutschland ins Herz. Das sind ja Stücke von hoher nationaler Identitätsstiftender Wirkung.”

Zum Wert der gestohlenen Gegenstände:

“Die Schwierigkeit dabei ist, es gibt für Einzelstücke mit dieser Geschichte keinen Marktwert, weil es keinen Markt gibt. Das ist ja ein hochkriminelles und offensichtlich generalstabsmäßig durchgeführtes Verbrechen und möglicherweise ein Auftragswerk. Aber jedenfalls gibt es dafür keinen legalen Markt und insofern kann man auch nicht von einem Marktwert reden. Ich kann nur sagen, dass wir in unseren Häusern gezielt, in der Vergangenheit und jüngst, auch Sicherheitsvorkehrungen verschärft haben, übrigens auch nach dem Attentat in Halle beispielsweise, weil uns unsere Einrichtungen, die Menschen, die dort arbeiten, aber natürlich auch die Kulturgüter, alle Anstrengung wert sein müssen.”

Dazu, wie groß die Hoffnung sei, den Kunstschatz zurückzuholen:

“Ja, neben all dem, was an Sicherheitsvorkehrungen systematisch ausgeschaltet worden ist, durch den Brand dieses Starkstromkabels. Es hat ja dann doch funktionierende Videoaufnahmen gegeben und deshalb gibt es natürlich berechtigte Hoffnungen, dass man auch Fahndungserfolge erzielen kann. Aber es sind natürlich kleinteilige Stücke und die kann man auch verschwinden lassen. Wir hoffen, dass sie Deutschland nicht verlassen und müssen dann weitersehen. Ich habe großes Zutrauen, übrigens auch in unsere Polizei – einige kriminelle Fälle dieser Art sind sehr diskret aufgeklärt worden.”

Diese Zitate sind frei mit dem Hinweis auf die RTL/n-tv Redaktion.