Tennis Grand Prix in Stuttgart 2018 Teilnehmerliste

Anzeigen

Der Porsche Tennis Grand Prix bietet seinem Publikum in diesem Jahr ein ganz besonderes Klassentreffen: Mit Maria Sharapova, Angelique Kerber, Julia Görges und Laura Siegemund sind gleich vier ehemalige Stuttgart-Siegerinnen in der Porsche-Arena am Start. Die 41. Auflage der Traditionsveranstaltung, bei der acht Spielerinnen aus den Top 10 und insgesamt 16 aus den Top 20 um einen Porsche 718 Boxster GTS als Hauptpreis kämpfen, beginnt am kommenden Samstag mit der Qualifikation. Das Finale findet am 29. April statt.

Anzeigen

Das Weltklassefeld mit der aktuellen Nummer 1 Simona Halep als topgesetzte Spielerin bringt einen Hauch von Grand Slam in die Porsche-Arena. Weitere Top-10-Stars neben der Rumänin, 2017 Gewinnerin des Porsche Race to Singapore, sind Wimbledon-Siegerin Garbine Muguruza (Spanien/Nr. 3), Elina Svitolina (Ukraine/Nr. 4), French-Open-Gewinnerin Jelena Ostapenko (Lettland/Nr. 5), Karolina Pliskova (Tschechien/Nr. 6), Caroline Garcia (Frankreich/Nr. 7), US-Open-Champion Sloane Stephens (USA/Nr. 9) und Petra Kvitova (Tschechien/Nr. 10). Dazu kommen aus den Top 20 so starke Spielerinnen wie die Französin Kristina Mladenovic, die Laura Siegemund im Vorjahresfinale einen tollen Kampf geliefert hat, sowie die Amerikanerinnen Coco Vandeweghe und Madison Keys, die US-Open-Finalistin von 2017.


„Wir werden unseren Zuschauern auch in diesem Jahr wieder viele außergewöhnliche Tennis-Momente bieten können“, ist Turnierdirektor Markus Günthardt überzeugt. „Ein so starkes Feld ist ein Traum. Besonders freut mich, dass wir so viele Top-20-Spielerinnen bei uns haben. Das verspricht von der ersten Runde an spannende und hart umkämpfte Matches.“

Vier Deutsche sicher im Hauptfeld

Als aktuelle Nummer 11 der Welt ist Julia Görges so gut platziert wie noch nie in ihrer Karriere. Die Stuttgart-Siegerin von 2011 und Angelique Kerber, die den Porsche Tennis Grand Prix 2015 und 2016 gewonnen hat, sind jedoch nicht die einzigen Deutschen im Hauptfeld. Titelverteidigerin Laura Siegemund hat ebenso eine Wildcard erhalten wie Antonia Lottner vom Porsche Talent Team Deutschland. In der stark besetzten Qualifikation kämpfen Carina Witthöft und Andrea Petkovic um eines der letzten vier Hauptfeldtickets. Die Qualifikation würde schon für sich ein attraktives Turnier abgeben. Mit der Französin Alizé Cornet und Zarina Diyas aus Kasachstan stehen gleich zwei Top-50-Spielerinnen an der Spitze der Setzliste. Dank einer Wildcard können sich auch Katharina Gerlach, Katharina Hobgarski und Lena Rüffer vom Porsche Talent Team Deutschland sowie Julia Middendorf vom Porsche Junior Team in der Qualifikation mit Weltklassespielerinnen messen und dabei wichtige Erfahrungen sammeln.

Attraktive Premiere

Der 41. Porsche Tennis Grand Prix beginnt mit einem echten Highlight. Am Montag, 23. April, erwartet die Zuschauer in der Porsche-Arena eine attraktive Premiere: Beim „Turkish Airlines Tiebreak“, einem stark besetzten Turnier im Turnier, treten um 18.30 Uhr sechs Spitzenspielerinnen zu einem spektakulären Schlagabtausch an: Angelique Kerber, Julia Görges, Laura Siegemund, Kristina Mladenovic, Caroline Garcia und Coco Vandeweghe. Nach dem Round-Robin-System der WTA Finals in Singapur spielt in zwei Gruppen Jede gegen Jede einen Match-Tiebreak. Die Gruppen-Ersten bestreiten das Finale. Der Preis für die Siegerin sind 1.000.000 Bonusmeilen von Turkish Airlines.

Porsche Team Deutschland im Fed Cup

Zum Auftakt einer Tennis-Woche der Superlative in Stuttgart spielt das Porsche Team Deutschland am 21. und 22. April gegen Tschechien um den Einzug ins Fed-Cup-Finale. Diese Chance hat sich die Mannschaft von Teamchef Jens Gerlach mit dem Sensationssieg beim Vorjahresfinalisten Weißrussland erkämpft. Das Porsche Team Deutschland und Tschechien standen sich zuletzt im Fed-Cup-Finale 2014 in Prag gegenüber. Damals siegten die Gastgeberinnen. Jetzt brennen Julia Görges, Angelique Kerber und Co. auf Revanche.

Anzeigen

Live-Übertragungen aus der Porsche-Arena

Der Porsche Tennis Grand Prix wird von Montag, 23. April bis Sonntag, 29. April von Eurosport und SWR sowie vom Streamingkanal DAZN live übertragen. Die jeweiligen aktuellen Sendezeiten finden Sie auf www.porsche-tennis.de.

Karten-Info

Eintrittskarten für den Porsche Tennis Grand Prix gibt es beim Easy Ticket Service unter Telefon 0711 255 55 55 oder im Internet unter www.easyticket.de.

Tennis Grand Prix in Stuttgart 2018 Teilnehmerliste

Foto: Porsche

Name Nation Rang *

Simona Halep (ROU) 1
Garbiñe Muguruza (ESP) 3
Elina Svitolina (UKR) 4
Karolina Pliskova (CZE) 5
Jelena Ostapenko (LAT) 6
Caroline Garcia (FRA) 7
Petra Kvitova (CZE) 9
Angelique Kerber (GER) 10
Julia Görges (GER) 12
Sloane Stephens (USA) 13
Madison Keys (USA) 14
Kristina Mladenovic (FRA) 15
Magdalena Rybarikova (SVK) 17
Daria Kasatkina (RUS) 19
Anastasija Sevastova (LAT) 20
Anastasia Pavlyuchenkova (RUS) 23
Barbora Strycova (CZE) 25
Carla Suárez Navarro (ESP) 27
Anett Kontaveit (EST) 28
Kiki Bertens (NED) 29
Coco Vandeweghe (USA) 16 ***
Laura Siegemund (GER) 32 **
Maria Sharapova (RUS) 41 ***
Antonia Lottner (GER) 150 **

Vervollständigt wird das Teilnehmerfeld durch vier Qualifikantinnen. Die vier topgesetzten Spielerinnen haben in der ersten Runde ein Freilos.

* bei Meldeschluss **Wildcard *** Top 20 Wildcard