SC Potsdam 1 Volleyball Bundesliga Saison 2022/2023 Tickets

Anzeigen

Ende Oktober beginnt die neue Saison in der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen. Meisterschaft, Bundesliga, Champions League, DVV-Pokal und Supercup – in der Spielzeit 2022/2023 ist der SC Potsdam gleich in vier Wettbewerben vertreten. Nachdem die Spielpläne der Volleyball Bundesliga veröffentlicht wurden, beginnt jetzt offiziell der Saisonkarten-Verkauf für die Heimspiele des SC Potsdam.

„Die Vorfreude auf die neue Saison ist riesig“, verrät Toni Rieger, der Sportdirektor des Vize-Meisters. „Wir haben wichtige Spielerinnen aus der Stammformation halten können und den Kader mit ambitionierten Verstärkungen aufgestockt. Wenn uns Verletzungen oder ähnliche Rückschläge keinen Strich durch die Rechnung machen, können wir auf eine ähnlich starke Saison wie zuletzt hoffen.“

Für diese wurde die Saisonkarten-Preisstruktur verändert. „Je nach Sicht wird es zukünftig verschiedene Bereiche geben“, erklärt Rieger. In der Kategorie C sind die Preise gleich geblieben. In den Bereichen A und B muss zukünftig – auch mit Blick auf die anstehenden Highlights – mehr gezahlt werden. Die Gründe dafür liegen auf der Hand. „Von der Hallenmiete über die Energiepreise bis hin zu den Reisen – fast überall sind auch unsere Kosten gestiegen“, bittet Rieger um Verständnis.

Die Euphorie ist riesig. Nach der Vize-Meisterschaft freuen sich alle auf die anstehenden Höhepunkte. Dass sich die Saisonkarte lohnt, steht außer Frage. Denn bei entsprechender Konfiguration verpassen die Anhängerinnen und Anhänger kein SCP-Heimspiel. „Darüber hinaus wird gegenüber der Abendkasse bares Geld gespart“, so Rieger. Dazu gibt es weitere Vorteile, wie beispielsweise die kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel (Potsdam AB) zwei Stunden vor und nach dem jeweiligen Spiel.

Alle Informationen zu den Saisonkarten und das Bestellformular gibt es hier!

https://www.sc-potsdam.de/volleyball-bundesliga/tickets/