Klaus Brüggemann zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden und Scott Körber zu seinem Stellvertreter bei Hertha BSC gewählt

Anzeigen

In seiner konstituierenden Sitzung am 1. Juni 2022 hat der Aufsichtsrat des Hertha BSC e.V. Herrn Klaus Brüggemann zu seinem Vorsitzenden und Scott Körber zu seinem Stellvertreter gewählt.

Brüggemann gehört dem Gremium bereits seit 2018 (zuvor von 2000 bis 2004), Körber seit 2010 an.


Seit der Mitgliederversammlung des Hertha BSC e. V. am Sonntag, den 29. Mai 2022, besteht der Aufsichtsrat e.V. aus folgenden fünf Mitgliedern:

Klaus Brüggemann, Renate Döhmer, Dr. Torsten-Jörn Klein, Scott Körber und Andreas Schmidt

Nach dem Beschluss über eine außerordentliche Mitgliederversammlung am Sonntag (26.06.2022) aufgrund einer Nachwahl der Präsidentin/des Präsidenten und der stellvertretenen Präsidentin/des stellvertretenen Präsidenten und drei weiterer Präsidiumsmitglieder, obliegt es nun dem Aufsichtsrat in Einzelgesprächen die Eignung der Kandidatinnen und der Kandidaten festzustellen.

Klaus Brüggemann: „Ich bedanke mich bei allen Aufsichtsratsmitgliedern und insbesondere bei dem bisherigen Vorsitzenden Herrn Dr. Klein für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ich hoffe, dass der Aufsichtsrat auch in Zukunft Vorbild im Verein für konstruktive Arbeit und ein respektvolles Miteinander sein wird.“

Über Klaus Brüggemann:

Klaus Brüggemann, geboren in Witten, ist 63 Jahre alt und Sportmanager, Unternehmer und Lehrbeauftragter. Brüggemann war von 2008 bis 2011 Präsidiumsmitglied und von 2000 bis 2004 Aufsichtsratsmitglied bei Hertha BSC. Seit 2018 sitzt er erneut im Aufsichtsrat des e.V.

Über Scott Körber:

Anzeigen

Scott Körber ist 50 Jahre alt und gebürtiger Berliner. Körber ist ehemaliger Verwaltungsbeamter und Mitglied im Abgeordnetenhaus Berlin und wurde bereits zum vierten Mal in den Aufsichtsrat e. V. gewählt.

Die Fotos können zu redaktionellen Zwecken honorarfrei verwendet werden.