Klaus Brüggemann Interview über seine Bücher, Hertha BSC und Zukunft des Fußballs

Anzeigen

Vor der Mitgliederversammlung von Hertha BSC am 13. November sorgt ein Abwahlantrag gegen den Aufsichtsratsvorsitzenden Klaus Brüggemann für die Schlagzeilen.

Im Interview mit DG-News spricht Klaus Brüggemann über seine Bücher, Zukunft des Fußballs und über den Abwahlantrag.

Klaus Brüggemann ist mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung im Fußballbusiness ein gefragter Experte und Brancheninsider. Im Jahr 2000 gelang dem studierten Betriebswirt der Einstieg in den Aufsichtsrat von Hertha BSC. 2004 folgte eine Tätigkeit als Stadionmanager in Berlin und anschließend als Operationsmanager bei der FIFA WM 2006. Es folgten Beratungsmandate u. a. von internationalen Clubs, dem Vorstand der DKB und eine Tätigkeit als Manager in der 3. Liga. Seit einigen Jahren ist er als Dozent für Sportökonomie an der Hochschule DHfPG tätig und auch wieder bei Hertha BSC im Aufsichtsrat.

In seiner konstituierenden Sitzung am 1. Juni 2022 hat der Aufsichtsrat des Hertha BSC e.V. Klaus Brüggemann zu seinem Vorsitzenden und Scott Körber zu seinem Stellvertreter gewählt. Brüggemann gehört dem Gremium bereits seit 2018 (zuvor von 2000 bis 2004), Körber seit 2010 an.

Klaus Brüggemann Interview über seine Bücher, Hertha BSC und Zukunft des Fußballs