Eva Lys gewinnt beim Debut für Deutschland

Anzeigen

Nach dem ersten Tag der Billie Jean King Cup Play-Offs zwischen dem Porsche Team Deutschland und Kroatien steht es 1:1. Eva Lys brachte das deutsche Team in Führung, anschließend verlor Jule Niemeier ihre Partie.

Im ersten Einzel gab Lys ihr Debüt beim Nationenwettbewerb. Die 20-Jährige traf in Rijeka auf die Weltranglisten-39. Petra Martic und überzeugte von Beginn an mit einer starken Leistung. Nach 83 Minuten Spielzeit siegte Lys mit 6:1 und 6:4 und brachte der deutschen Mannschaft damit den ersten Punkt.

„Ich bin überglücklich über diesen Sieg. Ich hätte mir kein besseres Debüt im Billie Jean King Cup wünschen können. Ich habe noch nie etwas Vergleichbares auf dem Platz gespürt. Es ist ein unglaubliches Gefühl, den ersten Punkt für Deutschland zu holen. Natürlich war ich nervös, aber das Team hat mich unglaublich unterstützt“, so Lys nach ihrem Auftaktsieg.

Im zweiten Einzel traf die deutsche Spitzenspielerin Niemeier überraschend auf die erst 16-jährige Kroatin Petra Marcinko, die kurzfristig für die verletzte Donna Vekic an den Start ging. Niemeier tat sich von Beginn an schwer mit dem Spiel der jungen Kroatin, ließ im ersten Satz sieben Breakbälle ungenutzt und verlor das Match nach nur 77 Minuten mit 3:6, und 2:6.

„Marcinko hat heute ein sehr gutes Match gespielt. Die Niederlage fühlt sich nicht gut an, aber ich kann es morgen wieder gut machen und das ist mein Ziel. Ich habe heute alles versucht und hoffe, dass ich morgen eine stärkere Leistung zeigen kann als heute“, so Niemeier.

Am morgigen Tag kommt es dann um 14 Uhr zum Aufeinandertreffen der beiden Topspielerinnen Niemeier und Martic. Nach einer 20-minütigen Pause tritt Lys gegen Marcinko an. Die abschließende Doppelpartie bestreiten Laura Siegemund und Anna-Lena Friedsam gegen Ana Konjuh und Martic.

Die Teamkapitäne haben die Option, die Aufstellung für den zweiten Spieltag noch einmal zu ändern. Bei einem Sieg gegen Kroatien würde das Porsche Team Deutschland auch 2023 wieder um den Billie Jean King Cup mitspielen. Eine Niederlage würde den Abstieg in die Regional-Gruppe 1 bedeuten.