INTERNATIONAL WOMEN LEADERSHIP CONFERENCE in Berlin 15 Juni 2022

Die e|motion group nutzt die vom 11. – 19. Juni in Berlin stattfindenden bett1open2022 zu einer spektakulären Premiere:

  1. INTERNATIONAL WOMEN LEADERSHIP CONFERENCE, 15. Juni, 9.30 – 12.00, Hotel Titanic Gendarmenmarkt.

Die bett1open sind ein WTA-Turnier, bei dem 17 der 20 besten Tennisspielerinnen der Welt gemeldet haben. Von der Führungsebene bis zum Profi-Feld ist dieses Turnier ganz fest in weiblicher Hand: von Schirmherrin Stefanie Graf über Turnierdirektorin Barbara Rittner und Berlins e|motion-Managerin Nadine Raidt bis zur Regierenden Bürgermeisterin Franziska Giffey, die das Turnier am Sonntag eröffnen wird.

Deshalb hat sich die e|motion group entschieden: Die Premiere der „Women Leadership Conference“ findet im Rahmen der bett1open in Berlin statt. „Wir rufen die ‚Women Leadership Conference‘ ins Leben, weil sie für uns ein logischer Schritt ist. Frauen als Entscheiderinnen, das leben wir in unserem Unternehmen schon seit vielen Jahren. Und die Zeit ist reif, eine solche Conference als Treffpunkt, als Stätte des Austausches, der Inspiration und des Netzwerkens zu etablieren“, sagt Edwin Weindorfer, CEO der e|motion group.

Und diesem Anspruch wird die Liste der Teilnehmerinnen und Sprecherinnen bei der Premiere in Berlin gerecht.

Dabei sind:

Micky Lawler, Präsidentin der WTA.
Barbara Rittner, Turnierdirektorin der bett1open und Chef-Bundestrainerin im Deutschen Tennis Bund (DTB).
Dr. Barbara Sturm, promovierte Orthopädin, die die Prominenz weltweit medizinisch berät und mit ihren hochwertigen Kosmetik-Produkten versorgt.
Béatrice Lemberg, Senior Marketing Director bei Hologic, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Medizintechnik und Frauengesundheit.
Dr. Angela Kerek, Partnerin der Kanzlei Morrison Foerster, früher Tennisprofi, Buchautorin.
Silvia Binggeli, Chefredakteurin der Schweizer Illustrierten, Presenterin der Equal-Voice-Initiative des Ringier-Verlages.
Kathryn Boyd, UK-Handelskommissarin für Europa.
Diese Frauen haben sich in verschiedenen Bereichen durchgesetzt: als Powerfrauen mit Ideen und Visionen.

Nun diskutieren sie und geben in Round-Table-Gesprächen Anregungen:

wie Frauentennis und die WTA die Vorreiterrolle bei „equal rights & equal pay“ leben.
wie Frauen in allen Branchen ihre Positionen stärken können und müssen.
wie beispielhaft die Karriere von Dr. Barbara Sturm in diesem Hinblick ist.
was man dafür aus dem Buch „Winning Inside“ von Dr. Angela Kerek lernen kann.
Moderiert wird die Veranstaltung von Barbara Schett.

Die Österreicherin hat sich erst als Tennisprofi einen Namen gemacht, nun gehört sie zu den arriviertesten Moderatorinnen überhaupt, speziell auch im Tennis bei Eurosport und ServusTV.

In Vorträge und Diskussionsrunden wird besprochen, wie Frauen sich durchsetzen – und für ihr Engagement auch gerecht bezahlt werden.

Da lohnt das Zuhören zum Beispiel bei Dr. Barbara Sturm ganz besonders. Ihre Kosmetik-Expertise nutzen Prominente auf der ganzen Welt, gerade auch Tennisspielerinnen.

Und so wird auf der WLC die ganze Bandbreite von Möglichkeiten und Karrieren für Frauen in allen Bereichen und Branchen der Gesellschaft thematisiert. Von der freien Wirtschaft über Sport, Gesellschaft, Politik bis zur Kultur und Bildung.

Zur 1. WOMEN LEADERSHIP CONFERENCE haben daher Führungskräfte, EntscheiderInnen aus aller Welt ihr Kommen zugesagt: zum Netzwerken, Austauschen – und um ein sichtbares Zeichen zu setzen, wie „equal rights & equal pay“ erfolgreich realisiert werden kann.

Der Women’s Tennis Association (WTA) kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Key Speaker der Premiere ist daher Micky Lawler, die Präsidentin der WTA. Zum Hintergrund: Die WTA ist als weltweit operierende Organisation Vorreiterin in Sachen Gleichberechtigung und Frauenrechte. So hat die WTA durchgesetzt, dass Frauen die gleichen Preisgelder erhalten wie die Männer. WTA-Mitbegründerin Billie Jean King hat sich zur Lebensaufgabe gemacht, die Rechte der Frauen zu stärken.

Die Idee für den „Powerfrauengipfel“ kam von Edwin Weindorfer. Gemeinsam mit Barbara Rittner, Head of Women’s Tennis im Deutschen Tennis Bund (DTB), schlug er sie WTA-Chef Steve Simon vor. Der war begeistert.

Die „Women Leadership Conference“ soll zukünftig regelmäßig stattfinden – mit hochkarätigen internationalen Gästen aus Politik, Sport, Kultur und Gesellschaft. Bei der Premiere im Titanic Hotel in Berlin werden auch Spielerinnen aus dem Weltklasse-Teilnehmerinnen-Feld der bett1open eingebunden sein.

Wollen auch Sie dabei sein?

Dann melden Sie sich an über: https://eventfrog.ch/de

Dort bitte das Stichwort eingeben: international-women-leadership-berlin-conference-2022

Besonderes Angebot: die e|motion group freut sich, für 20 junge Interessentinnen und Interessenten im Alter von bis zu 25 Jahren Freikarten für die 1. WLC zur Verfügung zu stellen. „Das Thema ist für die junge Generation, für die Zukunft von elementarer Bedeutung. Daher ist uns dieses Angebot wichtig“, sagt Edwin Weindorfer.

InteressentInnen mailen dafür einfach – bitte mit einem Altersnachweis im Anhang – an:

[email protected] Die ersten 20 EinsenderInnen gewinnen und werden benachrichtigt.

Anfragen für Presseakkreditierungen bitte ebenfalls an: [email protected]