Eurovision 10 Mai Halbfinale 2018 Songs Teilnehmer

Anzeigen

Portugal ist 2018 das Austragungsland des 63. Eurovision Song Contest. Das zweite Halbfinale findet am 10. Mai 2018 in der Hauptstadt Lissabon statt. Der ARD-Digitalsender One strahlt die Sendung ab 21 Uhr aus, auf eurovision.de gibt es einen Livestream und im Social TV zum Mitdiskutieren. Moderatorinnen der Show sind Filomena Cautela, Sílvia Alberto, Daniela Ruah und Catarina Furtado.

Nachdem sich im ersten Halbfinale bereits zehn Kandidaten fürs Finale qualifiziert haben, müssen am Donnerstag 18 Länder durch die zweite Qualifikationsrunde. Die zehn bestplatzierten qualifizieren sich ebenfalls für das Finale am 12. Mai, in dem insgesamt 26 Länder antreten. Die Startreihenfolge in den Halbfinalen legte der Fernsehsender RTP fest. In welchem Halbfinale die sogenannten Big Five sowie Gastgeber Portugal abstimmen dürfen, entschied ebenfalls das Los. Deutschland, Frankreich und Italien stimmen im zweiten Halbfinale ab.


Eurovision 10 Mai Halbfinale 2018 Songs Teilnehmer

Photo by: Andres Putting

1 Norwegen Alexander Rybak – „That’s How You Write A Song“ „Melodi Grand Prix“
2 Rumänien The Humans – „Goodbye“ „Selecţia Naţională“
3 Serbien Sanja Ilić & Balkanika – „Nova deca“ „Beovizija 2018“
4 San Marino Jessika feat. Jenifer Brening – „Who We Are“ „1 in 360“
5 Dänemark Rasmussen – „Higher Ground“ „Dansk Melodi Grand Prix“
6 Russland Julia Samoylova – „I Won’t Break“ interne Auswahl
7 Moldau DoReDoS – „My Lucky Day“ „O meldoie pentru Europa“
8 Niederlande Waylon – „Outlaw In ‚Em“ interne Auswahl
9 Australien Jessica Mauboy – „We Got Love“ interne Auswahl
10 Georgien Iriao – „For You“ interne Auswahl
11 Polen Gromee feat. Lukas Meijer – „Light Me Up“ „Krajowe Eliminacje 2018“
12 Malta Christabelle – „Taboo“ „MESC“
13 Ungarn AWS – „Viszlát nyár“ „A Dal“
14 Lettland Laura Rizzotto – „Funny Girl“ „Supernova 2018“
15 Schweden Benjamin Ingrosso – „Dance You Off“ „Melodifestivalen“
16 Montenegro Vanja Radovanović – „Inje“ „Montevizija 2018“
17 Slowenien Lea Sirk – „Hvala, ne“ „EMA“
18 Ukraine Mélovin – „Under The Ladder“ „Vidbir 2018“