WM 2018 Fan Zentrum in Berlin Eröffnung Video

Anzeigen

FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 findet zwar vom 14. Juni bis 15. Juli in Russland statt, aber auch Berliner Fans haben nun die Möglichkeit die WM Athmosphäre etwas zu schnuppern. Am Montag, dem 4. Dezember 2017 wurde in Berlin das WM-Fan-Zentrum 2018“ feierlich eröffnet. Das Russische Haus der Wissenschaft und Kultur hat einen „WM-Fan-Zentrum 2018“ errichtet, das die Besucher über die WM Austragungsorte, die neuesten Informationen rund um die Weltmeisterschaft sowie über Land und Leute informieren wird. Insgesamt zwölf Stadien in elf Spielorten hat der russische Fußballverband bereitgestellt – in Moskau ist neben dem Luschniki-Stadion auch das Spartak-Stadion dabei. „WM-Fan-Zentrum 2018“ ist eine tolle Möglichkeit sich über die WM und die Spielorte vorab zu informieren“, sagte Pavel Izvolsky, der seit einigen Monaten das Russische Haus der Wissenschaft und Kultur leitet.

Auf der Presse-Konferenz betonte Vertereter der Russischen Fußballunion Alexander Sorkov gegenüber DG-News die Wichtigkeit der Zusammenarbeit mit dem DFB. Vor allem bei der Talentförderung wurde die Zusammenarbei in den letzten Jahren inmtensiviert. DFB-Präsident Reinhard Grindel hatte im Mai in Moskau das Memorandum of Understanding (MoU) zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und der Russischen Fußballunion (RFS) verlängert. Mit dem MoU vereinbaren die beiden Verbände, den Austausch in zahlreichen fußballrelevanten Bereichen weiter zu verstärken. Zu den zentralen Inhalten gehören dabei der Austausch in der Trainerausbildung, der Talentförderung und der Schulung von Schiedsrichtern.

Fan-ID für WM 2018

Für die WM 2018 hat sich Russland einen administrativen Kniff ausgedacht. Mit einem Ticket allein kommt man weder ins Land, noch ins Stadion. Besucher müssen auf einer speziellen Webseite eine „Fan-ID“ beantragen – nur mit ihr und einem gültigen Ticket gibt es Zugang zu den Spielen. Die Fan-ID kostet nichts. Und sie bringt auch einige Vorzüge mit sich. Wer eine hat, kann ohne gesondertes Visum nach Russland einreisen – und zudem gratis an Spieltagen den Nahverkehr im Austragungsort nutzen und kostenlos in speziellen Sonderzügen zwischen den Austragungsorten reisen. Über diese Fan-ID kann man sich im „WM-Fan-Zentrum 2018“ Informationen einholen und diese auch beantragen.

WM 2018 Fan Zentrum in Berlin Eröffnung Video

Einige der Austragungsorte sind allgemein bekannt: Moskau die Hauptstadt mit zwei Stadien, St.Petersburg, eine der schönsten Städte Europas, Sotchi, der Ort der Olympischen Winterspiele 2014. Aber wer in Westeuropa hat schon was von Nischni Nowgorod, Saransk, Wolgograd, Rostow am Don, Samara, Jekaterinburg, Kaliningrad oder Kasan gehört? Deswegen haben sich die Teilnehmer der russischen Delegation sich das Ziel gesetzt, die Austragungsorte der Fußball-Weltmeisterschaft im Russischen Haus zu präsentieren und Interessenten Gründe für eine Reise im Sommer 2018 zu geben. Saransk erwartet in der Gruppenphase keinen geringeren als den Welt-Star Ronaldo. Kaliningrad freut sich gleich auf mehrere hochkarätige Teams. England gegen Belgien werden hier ihr Duell auf dem Fussballfeld austragen. Auch Spanien wird die Reise nach Kaliningrad antreten.

Dmitrij Grebenscjhikow

DG-News

WM 2018 Fan Zentrum in Berlin Eröffnung Foto

Bernd Schultz – Präsident Berliner Fußball-Verband e.V. mit Vertereter der Russischen Fußballunion Alexander Sorkov und Hermann Andreev von Union Berlin