Wer trägt deutsche Fahne bei Olympia Eröffnung am 4 Februar 2022

Claudia Pechstein und Francesco Friedrich tragen am Freitag, 4. Februar, bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Peking die deutsche Fahne ins Olympiastadion. Die 49 Jahre alte Eisschnellläuferin und der 31-jährige Bobpilot bekamen addiert die meisten Prozent der Stimmen bei der Abstimmung durch die Athletinnen des Team Deutschland und der Öffentlichkeit. Die anderen Kandidatinnen, die zur Wahl standen waren bei den Frauen die Rodlerin Natalie Geisenberger und Snowboarderin Ramona Hofmeister, bei den Männern Eishockeyspieler Moritz Müller und Rodler Tobias Wendl.

„Das war eine schwierige Wahl für die Athletinnen des Team D und die deutsche Öffentlichkeit, denn alle sechs Kandidatinnen hätten es verdient, die deutsche Fahne zu tragen“, erkennt DOSB-Vizepräsidentin Miriam Welte an. „Es wird für Claudia Pechstein und Francesco Friedrich morgen ein ganz besonderer Moment sein, wenn sie das Team D in das Olympiastadion von Peking führen.“



Claudia Pechstein sagt: „Es ist eine riesen Ehre für mich, das deutsche Team als Fahnenträgerin ins Stadion zu führen. Ich habe in meiner Karriere alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt und jetzt als Olympia-Rekordteilnehmerin die Fahne für Team Deutschland tragen zu dürfen, macht mich sehr stolz!“

Francesco Friedrich zeigt sich ebenso emotional: „Das ist ein tolles Gefühl und eine wahnsinnige Ehre, die deutsche Mannschaft mit der Fahne da rein zu führen. Das ist mindestens gleichzusetzen mit der Goldmedaille, die wir hier gewinnen können.“

Claudia Pechstein ist mit fünf Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen Deutschlands erfolgreichste Winterolympionikin. Zudem stellt sie mit ihrer achten Olympiateilnahme seit Albertville 1992 einen Weltrekord bei den Frauen auf und zieht so mit dem japanischen Skispringer Noriaki Kasai gleich.

Francesco Friedrich gewann 2018 in PyeongChang sowohl im 2-er als auch 4-er Bob die Goldmedaille und dominiert derzeit die Weltspitze des Bobsports.

Pechstein siegte mit aus den beiden Abstimmungen addierten 37,43 Prozent vor Snowboarderin Ramona Hofmeister (34,52%) und Rodlerin Natalie Geisenberger (28,06%).

Bei den Männern ging die Wahl an Friedrich, der sich mit 43,39% gegen Moritz Müller (39,02%) und Tobias Wendl (17,6%) durchsetzte.

Insgesamt wurden bei der Wahl der Öffentlichkeit mehr als 120.000 Stimmen abgegeben.

Anzeigen