Weihnachtsbaum am Russischen Haus in Berlin im Dezember 2022

Anzeigen

Viele Berliner – Erwachsene und Kinder – versammelten sich am Russischen Haus in Berlin, um gemeinsam mit dem russischen Väterchen Frost aus Welikij Ustjug und Snegurotschka, die extra angereist waren, die Lichter am Weihnachtsbaum in der Friedrichstraße anzuzünden.

Bei dieser mittlerweile traditionellen Zeremonie, die von Weihnachtsmusik begleitet wurde, erstrahlte der sieben Meter hohe Tannenbaum vor dem Russischen Haus in Berlin mit den tausend Lichtern beim Winken mit dem Stab des Väterchens Frost, was alle Anwesenden begeisterte.

Jeder Gast, ob jung oder alt, konnte auch ein Foto mit dem Väterlichen Frost machen und ihm über seine Geschenkwünsche erzählen.