Tennis Turnier in Stuttgart Boss Open Ergebnisse 8 Juni 2022

Anzeigen

Im Gegensatz zu den beiden deutschen Tennis-Assen brachte der Italiener Matteo Berrettini seinen Achtelfinal-Sieg gegen Radu Albot rechtzeitig ins Trockene. Der Weissenhof-Gewinner des Jahres 2019 besiegte den moldawischen Qualifikanten bei seinem Comeback nach fast dreimonatiger Pause wegen einer Verletzung der rechten Hand mit 6:2, 4:6, 6:3. Damit feierte der Markenbotschafter des Stuttgarter Titelsponsors BOSS seinen sechsten Sieg im sechsten Spiel am Weissenhof.

Berrettini wurde zu Beginn seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und nahm seinem Gegner im ersten Satz gleich zweimal den Aufschlag ab. Im zweiten Durchgang holte Albot das Momentum auf seine Seite, ehe der italienische Weltranglisten-Zehnte im dritten Satz mit einem Break zum 3:1 die Weichen auf Sieg stellte. „Ich habe gewusst, dass es heute eines meiner härtesten Spiele in diesem Jahr wird. Es war mein erstes Match nach langer Zeit, und auf Rasen ist es immer besonders kompliziert. Da reicht ein Break und es kann in eine völlig andere Richtung gehen. Am Ende habe ich gewonnen, was auch mit meiner Einstellung zu tun hatte“, war Berrettini nach dem Sieg erleichtert.


Dass er bei den BOSS OPEN eine besondere Rolle spielt, ist dem fünffachen ATP-Turniersieger bewusst: „Es ist ungewohnt, das Gesicht des Turniers zu sein, aber auch schön. Und es ist etwas, woran ich mich wohl noch gewöhnen muss. BOSS ist ja jetzt der Hauptsponsor in Stuttgart. Als ich am ersten Tag auf die Anlage kam, war ich überwältigt. Wow, da sind aber richtig viele Bilder von mir. Normalerweise bin ich eher schüchtern, aber die Bilder sind auch alle wirklich gut gelungen“, meinte Berrettini, der im Viertelfinale auf den Sieger der Partie zwischen Sonego und Struff trifft, die am Donnerstag fortgesetzt wird (2. Match nach 11.00 Uhr).

Das hochkarätige Programm wird am morgigen Donnerstag mit dem Achtelfinale zwischen dem Kölner Oscar Otte und dem als Nummer vier gesetzten Kanadier Denis Shapovalov eröffnet. Nach den Spielen der beiden Deutschen geht es Schlag auf Schlag weiter. Zunächst prallt der dreifache Grand-Slam-Champion Andy Murray auf den unberechenbaren Kasachen Alexander Bublik. Danach fordert der talentierte Schweizer Dominic Stricker den griechischen Weltranglisten-Fünften Stefanos Tsitsipas heraus, ehe sich in der letzten Centre-Court-Partie des Tages das australische „Enfant terrible“ Nick Kyrgios und der Georgier Nikoloz Basilashvili um den Einzug in das Viertelfinale duellieren.

TV-HINWEIS: ServusTV Deutschland überträgt alle Centre-Court-Matches der BOSS OPEN live und exklusiv im Free-TV sowie bei ServusTV On.

TICKETINFORMATION:
Tickets können über den Online-Shop https://www.ticket-onlineshop.com/ols/weissenhof/ erworben werden. Für Auskünfte über Eintrittskarten steht die Ticket-Hotline unter Tel. +49 (0) 1806 616263 (0,20 Euro pro Anruf inkl. MWSt. aus dem deutschen Festnetz, max. 0,60 Euro pro Anruf inkl. MWSt. aus dem deutschen Mobilfunknetz) zur Verfügung. Bestellungen werden auch per E-Mail an [email protected] entgegengenommen. Informationen über exklusive Business-, VIP- und Logen-Angebote erhalten Interessenten unter Tel. +49 (0) 711 16543-42 sowie per E-Mail an [email protected]