Samal Yeslyamova als Beste Schauspielerin in Cannes 2018 geehrt

Anzeigen

Bei den 71. Filmfestspielen in Cannes wurde am Samstag, 19. Mai 2018, Samal Yeslyamova als Beste Schauspielerin für ihre Leistung in der ZDF/ARTE-Koproduktion „AYKA“ ausgezeichnet. Samal Yeslyamova spielt die Hauptrolle in dem Film von Regisseur Sergey Dvortsevoy über den Vielvölkerstaat Russland und das heutige Moskau.

Ayka (Samal Yeslyamova), eine junge Kirgisin, lebt illegal in Moskau. Sie hat schnell begriffen, dass diese Stadt keine Schwäche duldet. Dann wird sie Mutter – doch ein Kind kann sie sich in ihren Lebensumständen nicht leisten.

„AYKA“ ist eine Produktion von Pallas Film in Koproduktion mit Kinodvor, Otter Filmsk, Eurasia, Juben Pictures, KNM, ZDF/ARTE mit Unterstützung durch das Russische Kulturministerium, Eurimages, dem Polnischen Filminstitut und der Mitteldeutschen Medienförderung. Die Redaktion im ZDF/Das kleine Fernsehspiel hat Christian Cloos, bei ZDF/ARTE Doris Hepp.

ZDF/ARTE-Koproduktion „AYKA“ in Cannes ausgezeichnet

Samal Yeslyamova als Beste Schauspielerin in Cannes 2018 geehrt

Ayka (Samal Yeslyamova), eine junge Kirgisin, lebt illegal in Moskau. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ZDF/Jolanta Dylewska“

Ayka (Samal Yeslyamova), eine junge Kirgisin, lebt illegal in Moskau.

Quelle „obs/ZDF/Jolanta Dylewska“

http://facebook.com/ZDF