Sabine Lisicki gewinnt Quali am 11 Juni bei dem Turnier in Berlin bett1open2022

Anzeigen

Tränen zum Auftakt. Freudentränen. Die erste Runde der Qualifikation der bett1open2022 wurde zu einem Traumstart. Und das vor den gut gefüllten Rängen in dem von der Sonne überfluteten Steffi-Graf-Stadion. Denn Sabine Lisicki gewann mit 6:4 und 6:4 gegen die US-Amerikanerin Asia Muhammad. Danach konnte die Berlinerin, die nach vielen Verletzungen um die Rückkehr zu alter Klasse kämpft, die Tränen der Rührung nicht mehr unterdrücken: „Die Emotionen waren einfach zu groß.“ Am Sonntag spielt sie nun gegen Daria Saville um ihr Ticket für das Hauptfeld. Bei dem hervorragend besetzten WTA-500-Turnier auf der prachtvollen Anlage des LTTC „Rot-Weiß“ e. V. geht es bis zum 19. Juni neben dem Turniersieg und wertvollen Weltranglistenpunkten um ein Gesamt-Preisgeld von 757.000 US-Dollar.

Am Sonntag wird ab 10.30 Uhr wieder gespielt. Um 14 Uhr wird das Turnier dann feierlich auf dem Center Court durch Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey eröffnet. Es wird emotional werden. Der Charity-Partner der bett1open, „PxP-Embassy“, performt mit Jugendlichen einen Song. 500 eingeladene ukrainische Kriegsflüchtlinge sind auch im Stadion.

Zentral eingebunden in diese Eröffnung ist die Auslosung des Hauptfeldes. Internationale Top-Stars wie Belinda Bencic, Bianca Andreescu und Karolina Pliskova sind dann ebenso live dabei auf dem Rasen des Steffi-Graf-Stadions wie Andrea Petkovic. Die Deutsche hat bereits sieben WTA-Titel gewonnen.

Einige Spielerinnen wie die Weltranglisten-Erste Iga Swiatek, Naomi Osaka, Paula Badosa, Anett Kontaveit und Victoria Azarenka mussten kurzfristig absagen. „Trotzdem haben wir hier ein Spitzenfeld zusammen“, freut sich bett1open-Turnierdirektorin Barbara Rittner sehr auf die Turnierwoche. Eine Turnierwoche mit Sabine Lisicki?

Möglich. Beim 6:4 und 6:4 gegen die US-Amerikanerin Asia Muhammad konnte sich die Wimbledon-Finalistin von 2013 oft auf ihren Aufschlag verlassen und bewegte sich zudem gut. „Rasen, das ist für mich wie zuhause. Einfach natürlich“, schwärmte Lisicki. Noch nie zuvor hatte sie in Berlin auf ihrem Lieblingsbelag Rasen gespielt. Gegen Daria Saville wird es am Sonntag schwer. Die Australierin hatte beim hart erkämpften 2:0-Erfolg (7:5, 6:4) gegen Noma Noah Akugue, der 18jährigen Deutschen Meisterin von 2020, überzeugt. Aber chancenlos sieht sich Lisicki keinesfalls: „Ich trainiere so hart. Ich will noch Einiges erreichen. Was? Das verrate ich noch nicht.“ Das Duell zwischen Lisicki und Saville wird nach der Eröffnungsfeier auf dem Center Court gespielt.

Neben Lisicki überstanden noch Tamara Korpatsch (6:2 und 6:3 im deutschen Duell gegen Lena Papadakis) und Anna-Lena Friedsam (6:3, 3:6, 6:4 gegen die Niederländerin Suzan Lamens) die erste Runde der Qualifikation. Korpatsch trifft nun auf Storm Sanders. Die Australierin hatte Nastasja Schunk mit 6:1 und 6:2 keine Chance gelassen. Friedsam bekommt es mit der Chinesin Xinyu Wang zu tun.

Zum Abschluss des Auftakt-Tages der bett1open2022 gab es noch ganz großes Tennis-Drama. Die Deutsche Eva Lys hatte gegen Anastasia Gasanova im zweiten Satz drei Matchbälle ungenutzt gelassen. Und so stand am Ende eine bittere 1:2-Niederlage (6:4, 6:7, 2:6).

TV-HINWEIS:

ServusTV überträgt alle Spiele des Hauptfeldes live und exklusiv im Free-TV.