LEIPZIG REGION präsentiert sich auf der Messe Grüne Woche 2023 in Berlin

Anzeigen

Vom 20. bis 29. Januar 2023 findet in Berlin die Internationale Grüne Woche (IGW) statt. Nach zwei Jahren Pause präsentieren sich rund 1.400 Aussteller aus 54 Ländern auf der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. 33 Aussteller sind aus dem Freistaat Sachsen mit dabei.

In der gesamten Halle 21b heißt es in diesem Jahr endlich wieder: „Sachsen genießen“. Der Freistaat wirbt auf 2.400 Quadratmetern mit einer großen Auswahl seiner kulinarischen Köstlichkeiten sowie touristischen Angeboten. Insgesamt sind 33 sächsische Aussteller dabei. Neben langjährigen Teilnehmern präsentieren sich auch elf neue Aussteller auf der Messe. Am Gemeinschaftsstand Nr. 232 der LEIPZIG REGION können verschiedene Spezialitäten probiert werden. So stellt Berryline aus Torgau Nussmischungen vor und bietet den Besuchern Snacks an. Die Bäckerei und Konditorei Kleinert ist am Stand der LEIPZIG REGION unter anderem mit der süßen Spezialität „Leipziger Lerche“ vertreten. Straußenland Glöckner aus Grimma präsentiert diverse Köstlichkeiten aus Straußen-Eiern und Straußen-Fleisch und die Muldentaler Wachtelfarm stellt Spezialitäten aus Wachteleiern vor.

Wer Sachsen nicht nur auf der Grünen Woche, sondern live erleben möchte, kann sich bei den ausstellenden Tourismusverbänden über attraktive Reiseziele und kulturelle Höhepunkte informieren. Aus der LEIPZIG REGION präsentieren sich am Gemeinschaftsstand die Oschatzer Freizeitstätten GmbH, die Stadt Grimma, die Stadt Delitzsch, das Torgau-Informations-Center, die Bad Lausicker Thermenresort GmbH, die Gemeinde Doberschütz mit dem Naturpark Dübener Heide sowie das Regionalmanagement Leipziger Muldenland. Auch die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH ist präsent und bietet zahlreiche neugedruckte Broschüren an, darunter „Unterwegs mit dem Rad“, „Gut zu Fuß“, „Freizeitspaß am Wasser“, „Wandern auf dem Lutherweg Sachsen“ und „Ausflugsplaner 2023“. Seit kurzem gibt es auch eine Übersichtskarte im Format DIN A3, auf der die Gebietskulisse der LEIPZIG REGION schematisch abgebildet ist. Alle von der LTM GmbH angebotenen Broschüren und Prospekte stehen auch auf der Internetseite zum Download bereit: www.leipzig.travel/downloadcenter

Die beteiligten Aussteller erhoffen sich von der Teilnahme an der Grünen Woche weitere Bekanntheit und neue Geschäftskontakte: „Regionale Lebensmittel liegen im Trend. Denn in den regionalen Wertschöpfungsketten der Land-, Ernährungs- und Tourismuswirtschaft liegen wichtige Hebel, um unsere Systeme krisenfester und nachhaltiger zu machen. Uns kommt zu Gute, dass immer mehr Menschen regionale, bioregionale und saisonale Erzeugnisse nachfragen“, so Sachsens Landwirtschaftsminister Wolfram Günther.

In den 358 Betrieben der sächsischen Ernährungswirtschaft sind aktuell rund 21.600 Arbeitskräfte beschäftigt. Der Umsatz der Branche lag im Jahr 2022 bei rund 7,6 Milliarden Euro. Umsatzsteigerungen gab es vor allem in der Obst- und Gemüseverarbeitung, der Back- und Teigwarenherstellung sowie der Milch- und Fleischverarbeitung. Seit dem Jahr 1991 investierte die sächsische Ernährungswirtschaft rund 6,2 Milliarden Euro in die Branche.