Katharina Schulze Wahl in Bayern 2018 Interview

Anzeigen

Katharina Schulze, Spitzenkandidatin in Bayern Bündnis 90/Die Grünen, bei n-tv ob die Grünen in Bayern mit der CSU mitregieren wollen:

Anzeigen

SCHULZE, SPITZENKANDIDATIN IN BAYERN BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „ES IST GLAUBE ICH DAS ALLERWICHTIGSTE, DASS IN BAYERN ENDLICH MAL INTEGRATION GESTALTET WIRD.“


Katharina Schulze Wahl in Bayern 2018 Interview

„(…) Natürlich wollen wir Verantwortung für dieses schöne Land übernehmen. Es gibt drängende Herausforderungen, die muss man annehmen. Frauen verdienen endlich die gleichen Rechte und Chancen, die Klimakrise gehört bekämpft und wir brauchen ein menschliches Bayern in einem starken Europa. Wir haben eine klare inhaltliche Linie. Wenn jemand mit uns über ökologische und gerechte Politik reden möchte, kann er oder sie das gerne tun. Wenn jemand an unserem Europa sägen möchte oder die Demokratie nicht so verteidigt wie wir, dann geht’s leider nicht.“

Dazu, welche zwei Punkte für die Grünen unverzichtbar wären, wenn sie mitregieren würden:

„Wir haben ein 10-Punkte-Programm aufgelegt kurz vor der Wahl, wo wir noch mal deutlich gemacht haben, wo sich was verändern muss. Ich nehme da mal ein Beispiel raus. (…) In Bayern wird immer mehr von unserer schönen Natur zubetoniert und da sagen wir ganz klar, diese Betonflut muss gestoppt werden. Ein anderes Thema ist das Thema Freiheit und Bürgerrechte. Bayern ist zum Glück das sicherste Bundesland, aber trotzdem hat die CSU mit dem neuen Polizeiaufgabengesetz die Bürgerrechte eingeschränkt. Wir Grüne sagen ‚ja‘ zu mehr Polizei (…) und auch ‚ja‘ zur Stärkung der Bürgerrechte.“

Dazu, ob sie sich eine Brücke zur CSU beim Thema Migration vorstellen kann:

„Es ist glaube ich das allerwichtigste, dass in Bayern endlich mal Integration gestaltet wird. Das Problem in Bayern ist wie folgt: Wir haben auf der einen Seite Unternehmen, die würden gerne den Geflüchteten anstellen und ausbilden und wir haben auf der anderen Seite Geflüchtete, die würden gerne die Ausbildung machen. (…) Die CSU steht in Bayern mit ihren Ausländerbehörden dazwischen und ganz oft kann der Geflüchtete die Ausbildung nicht machen. Da sagen wir Grüne ganz klar, das muss aufhören. Wenn jemand einen Ausbildungsvertrag in der Tasche hat, muss er auch die Arbeit antreten dürfen. So gestalte ich Integration. (…)

Zu möglichen Motiven Markus Söders mit den Grünen zu regieren:

Anzeigen

„(…) In einer Demokratie ist es wichtig, den Bürgerinnen und Bürgern buchstäblich das letzte Wort zu überlassen. Am Sonntag wird gewählt, dann wissen wir wie viel Prozent welche Partei hat und dann ist es die Aufgabe von allen demokratischen Parteien, verantwortungsbewusst mit dem Ergebnis umzugehen. (…)“

Katharina Schulze, Bündnis 90/Die Grünen

Katharina Schulze, Bündnis 90/Die Grünen

Foto: MG RTL D