Junioren vom FK Dynamo Moskau spielten gegen Union in Berlin Foto

Anzeigen

Junioren vom FK Dynamo Moskau spielten in der letzten Woche erfolgreich gegen „Hertha“ und „Union“ in Berlin und gegen „Hansa“ in Rostock. Gegen Hertha gab es einen Sieg (2:0, U 15) und ein Unentschieden (2:2). In Rostock gab es wieder dieses Ergebnis – 2:2.

Im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft-2018 präsentierten sich in Berlin Nachwuchsspieler der Fußball-Akademie „Dynamo Moskau“, die den Namen des legendären sowjetischen Torhüters Lew Jaschin trägt, von ihrer besten Seite. In Berlin wurden die Spiele von zwei Mannschaften von Dynamo Moskau – U-15 und U-16 – ausgetragen. Dabei zeigten Dynamo Spieler einen ansehnlichen und erfolgreichen Fussball. Die Spiele von FK Dynamo Moskau gegen Union besuchte auch BFV-Präsident Bernd Schultz und beide Vize-Präsidenten von dem Russischen Fußball-Verband Alexander Sorkov und Ekaterina Fedyschina. Gegen Union gewann FK Dynamo Moskau (U 15) miot 2:1 und U 16 unterlag mit 2:3.

Im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin besuchten die Fußballspieler das im Vorfeld der WM-2018 geöffnete WM-Fanzentrum.

Junioren vom FK Dynamo Moskau spielten gegen „Union“ in Berlin Foto