DMEA 2022 in Berlin mit Karl Lauterbach und Pitch-Format mit Startups aus Digital Health

Anzeigen

Mit mehr als 500 Ausstellern, rund 300 nationalen und internationalen Speakern und einem hochkarätigen Programm zu allen relevanten Themen der digitalen Gesundheitsversorgung ist die DMEA 2022 gestartet. Viele zufriedene Augen, endlich ist der persönliche Austausch – unter Einhaltung der von uns empfohlenen Corona Schutzmaßnahmen – wieder möglich!

Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach eröffnet die DMEA 2022. Sein Credo: den Ausbau der digitalen Infrastruktur im Gesundheitswesen zu beschleunigen und unter Aspekte des medizinischen Nutzens zu stellen. Der Rollout des e-Rezeptes ist für die zweite Jahreshälfte geplant.

Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach hat ein Strategiegesetz für die Digitalisierung des Gesundheitswesens in Deutschland angekündigt. Bisher gebe es zwar „viel Taktik, viel Technik, viel Innovation“, sagte der DMEA-Schirmherr zur Eröffnung der DMEA – Connecting Digital Health in Berlin. Es fehle aber an einer „übergreifenden Strategie“, die festlege: „Wo wollen wir wann sein, und was sind die Anwendungen, die dem Nutzer das Gefühl geben, er bekommt eine neue Medizin“.

Start Me Up! Das ist das neue Pitch-Format, in dem sich Startups aus dem Digital Health Umfeld in kurzen Vorträgen dem Publikum vorstellen.

Die DMEA ist Europas zentraler Treffpunkt in Sachen Digital Health – hier treffen Entscheiderinnen und Entscheider aus sämtlichen Bereichen der Gesundheitsversorgung aufeinander – von IT-Fachleuten über Ärztinnen und Ärzte, Führungskräfte aus Krankenhaus und Pflege, bis hin zu Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Forschung.

Dem zentralen Themenschwerpunkt „Nachwuchs und Karriere“ widmet sich die DMEA jedes Jahr mit einem eigenen Programm.

2020 und 2021 konnte die DMEA pandemiebedingt nur digital stattfinden. 2021 haben sich mehr als 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die digitale Version der DMEA registriert, täglich haben rund 2.500 Zuschauerinnen und Zuschauer die Programmpunkte verfolgt.

2019 kamen insgesamt 11.000 Fachbesucherinnen und -besucher zur DMEA, um mehr über aktuelle Entwicklungen und Produkte zu erfahren, sich fortzubilden und wichtige Kontakte in die Branche zu knüpfen.

Veranstalter der DMEA ist der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V., die Organisation liegt bei der Messe Berlin GmbH. Die DMEA wird darüber hinaus in Kooperation mit den Branchenverbänden GMDS (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) e.V., BVMI (Berufsverband Medizinischer Informatiker) e.V. sowie unter inhaltlicher Mitwirkung von KH-IT (Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter) e.V. und CIO-UK (Chief Information Officers – Universitätsklinika) gestaltet.