DMEA 2022 Fachkräfte „Digital Health“ – vernetzt Industrie und Young Professionals

Anzeigen

Von Pflege bis IT, Handwerk bis Industrie – in so ziemlich allen Branchen werden händeringend Fachkräfte gesucht – das Feld „Digital Health“ macht da keine Ausnahme. Damit Software, Apps und Technik auch in Zukunft entwickelt und optimiert werden können, braucht es kluge Köpfe. Die DMEA bietet ihnen auch in diesem Jahr wieder eine Plattform, um sich Unternehmen aus dem Bereich Digital Health vorzustellen, zu vernetzen und den potenziellen Arbeitgeber von Morgen zu treffen.

Meet2Match vernetzt Industrie und Young Professionals


12 Karrierepartner stehen Studierenden, Absolventen und Young Professionals zur Seite, um über eigene Jobs zu informieren und wichtige Hinweise für die Karriere im Bereich Digital Health zu geben. Im Sinne eines Speeddatings lernen die Young Professionals die Karrierepartner kennen – können Fragen stellen und die Vertreterinnen und Vertreter der Unternehmen können sich entsprechend vorstellen. Nach fünf Minuten wird gewechselt, sodass jeder Studierende und Auszubildende jeden Karrierepartner kurz kennenlernen kann. Die Karrierepartner 2022 sind Cerner Corporation, Dedalus HealthCare GmbH, DMI GmbH & Co. KG, Friedrich-Wingert-Stiftung, InterSystems GmbH, m.Doc GmbH, medatixx GmbH & Co. KG, Meierhofer AG, NEXUS AG, Sana Kliniken AG, Deutsche Telekom Healthcare Solutions GmbH und x-tention Informationstechnologie GmbH.

Geführte Karriererundgänge über das DMEA-Gelände

Am Messe-Dienstag und -Mittwoch wird es einen Karriererundgang geben, bei dem jeweils fünf der Karrierepartner besucht werden. In einer kurzen Präsentation kann sich das Unternehmen dabei den potenziellen neuen Mitarbeitern vorstellen. Eine Anmeldung für die Karriererundgänge ist nicht nötig. Ein spezieller Tipp – Besucherinnen und Besucher können die Rundgänge direkt mit der Nachwuchs-Rallye verbinden. Im Vorfeld der DMEA wird es eine App für die Rallye geben. Jedes Unternehmen stellt dort eine Frage oder eine kleine Aufgabe ein, die die Young Professionals lösen müssen. Den besten winkt dabei ein Preis.

Nachwuchspreis für die besten Bachelor- und Masterarbeiten und den Audience Award

Wie schon in den vergangenen Jahren wird auch dieses Jahr wieder der DMEA-Nachwuchspreis für die besten Bachelor- und Masterarbeiten verliehen. 65 Arbeiten wurden dafür eingereicht. Eine Jury wählt derzeit die besten aus. Die fünf Finalisten aus den Bereichen Bachelor und Master stellen sich dann bei der DMEA vor und die Sieger werden ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr ging der Nachwuchspreis in der Kategorie Masterarbeiten an Yauheniya Zhdanovich. Sie hat in ihrer Arbeit die Vorhersage zu Krebserkrankungen mithilfe von Machine-Learning-Ansätzen behandelt und damit die Jury überzeugt. Hier geht es zum Interview mit Frau Zhdanovich. Das Video zur Preisverleihung 2021 ist hier abrufbar.

Safety First

Die DMEA wird voraussichtlich unter 3G-Bedingungen stattfinden – alle Teilnehmenden müssen dementsprechend gegen Corona geimpft, genesen oder negativ getestet sein und eine Maske tragen. Tickets für die DMEA gibt es in diesem Jahr ausschließlich online. Studierende, Schülerinnen und Schüler können die Messe mit einem entsprechenden Nachweis kostenlos besuchen. Alle Informationen dazu gibt es hier.

Über die DMEA

Die DMEA ist Europas zentraler Treffpunkt in Sachen Digital Health – hier treffen Entscheiderinnen und Entscheider aus sämtlichen Bereichen der Gesundheitsversorgung aufeinander – von IT-Fachleuten über Ärztinnen und Ärzte, Führungskräfte aus Krankenhaus und Pflege, bis hin zu Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Forschung.

Dem zentralen Themenschwerpunkt „Nachwuchs und Karriere“ widmet sich die DMEA jedes Jahr mit einem eigenen Programm.

2020 und 2021 konnte die DMEA pandemiebedingt nur digital stattfinden. 2021 haben sich mehr als 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die digitale Version der DMEA registriert, täglich haben rund 2.500 Zuschauerinnen und Zuschauer die Programmpunkte verfolgt.

2019 kamen insgesamt 11.000 Fachbesucherinnen und -besucher zur DMEA, um mehr über aktuelle Entwicklungen und Produkte zu erfahren, sich fortzubilden und wichtige Kontakte in die Branche zu knüpfen.

Veranstalter der DMEA ist der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V., die Organisation liegt bei der Messe Berlin GmbH. Die DMEA wird darüber hinaus in Kooperation mit den Branchenverbänden GMDS (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) e.V., BVMI (Berufsverband Medizinischer Informatiker) e.V. sowie unter inhaltlicher Mitwirkung von KH-IT (Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter) e.V. und CIO-UK (Chief Information Officers – Universitätsklinika) gestaltet.

Diese Presse-Information finden Sie auch im Internet: www.dmea.de