Der Sibirische Volkschor Konzerte in Berlin und Potsdam November 2019

Vom 8. bis zum 11. November 2019 finden in Deutschland Gastspiele des Staatlichen akademischen Sibirischen russischen Volkschors des Konzert-und Theaterzentrums “Eurasia” (Nowosibirsk) statt. Die Konzerte eines der führenden professionellen Nationalensembles Russlands finden im Rahmen des Festivals russischer Nationalensembles “Special Folk Edition” und des internationalen Kulturprojekts “Russische Saisons” in Deutschland statt.

Am 8.-9. November sind die Auftritte im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin, am 10.-11. November in der Evangelischen Kirche und in der Waldorfschule in Potsdam.

Der Sibirische russische Volkschor ist einer von sechs Nationalensembles Russlands, die an dem Festival “Special Folk Edition” unter der Schirmherrschaft der “Russischen Saisons” teilnehmen. Der Chor präsentiert dem deutschen Publikum das Konzertprogramm “Sibirien – die Perle Russlands”, das historisches und zeitgenössisches künstlerisches Material verbindet.

“Mit der Sprache des Volkslieds, der Musik und des Tanzes können wir Russland wahrhaftig und authentisch repräsentieren und die besondere typische Vielfalt Sibiriens vermitteln. Die Kunst des Sibirischen Chors ist die Verkörperung der sibirischen Mentalität, dies ist das energetische Charisma des sibirischen Charakters, sein Wesen und Sinn, die durch künstlerische Mittel wiedergegeben werden. Kraft, Sensibilität, nationale Werte, die in dem Werken vermittelt werden – dies alles wird vom Publikum augenblicklich unabhängig von Gebiet und politischer Situation erkannt”, merkt die Direktorin des Konzert- und Theaterzentrums “Eurasia” und verdiente Kulturschaffende der Russischen Föderation Jekaterina Kowaljowa an.

Der Sibirische russische Volkschor wurde als weibliches Gesangs- und Tanzensemble am Vorabend des Sieges des Sowjetischen Volks über Nazi-Deutschland im Frühjahr 1944 gegründet. Die ersten offiziellen Auftritte des Ensembles fanden am 9. Mai 1945 statt.

Für die großen Verdienste bei Bewahrung, Entwicklung und Vermittlung der besten Beispiele des kulturellen Erbes wurde der Staatliche Sibirische russische Volkschor mit dem Ehrentitel “akademischer” Chor ausgezeichnet. Der Chor ist Mitglied des Verbandes der Konzertorganisationen der Russischen Föderation, des Verbands der russischen professionellen Volkskunstensembles der Russischen Föderation, er nimmt regelmäßig an russischen und internationalen Festivals teil. Das Ensemble gab Gastspiele in über 50 Ländern.

Das Repertoire des Chors umfasst über 500 Gesangswerke, 200 choreographische Inszenierungen, 50 originale Orchesterarrangements, 15 Gesangs- und Choreographische Inszenierungen mit gleichzeitigem Einsatz von Chor, Ballett und Orchester. Die Kostümsammlung hat über 1500 Sets.

Der Chor besteht aus 80 professionellen Künstlern: Chor und Balletttruppe sowie Orchester. Künstlerischer Leiter des Chors ist der verdiente Künstler Russlands Nikolai Lugin, Chefchormeisterin – Oksana Gorschkowa, Chefballettmeister – Wladimir Perlin, Chefdirigent des Orchesters – Alexander Sawin.

Der Staatliche akademische Sibirische russische Volkschor ist die Visitenkarte des Gebiet Nowosibirsk.
Am 19. April 2019 beging das Ensemble sein 75. Jubiläum.

Veranstaltungsort und Programm

8.-9. Oktober – Konzerte des Sibirischen russischen Volkschors im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin (Friedrichstraße 176-179, 10117 Berlin).
10.–11. November – Konzerte des Sibirischen russischen Volkschors in der Evangelischen Kirche und in der Waldorfschule in Potsdam.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf der offiziellen Webseite: http://russianseasons.org/

Weiterführende Informationen

“Russische Saisons”ist ein groß angelegtes Projekt, mit dem sich die russische Kultur dem europäischen Publikum präsentiert. Im Rahmen des Festivals, das bis Ende 2019 in Deutschland stattfindet, sind mehr als 400 Veranstaltungen in 80 deutschen Städten geplant: Ausstellungen, Theateraufführungen, Sinfoniekonzerte, Ballettaufführungen, Projekte der Filmkunst, Gastspiele führender Volkskunstgruppen, Zirkus- und Kunstfestivals. An den “Russischen Saisons” in Deutschland sind über 80 Kulturinstitutionen beteiligt.
2017 fanden in Japan 250 hochklassige Veranstaltungen der “Russischen Saisons” in 40 Städten statt. Im Jahr 2018 begeisterten die “Russischen Saisons” Italien mit: 310 Veranstaltungen in 74 Städten und 6 Millionen Zuschauern.

Online-Ressourcen des Projekts

http://www.russianseasons.org − offizielle Festival-Website