Zoonotische Infektionen beim Menschen

Das Bundesinstitut für Risikobewertung führt in Zusammenarbeit mit der Charite eine Studie über Erkrankungen, die von Tieren auf Menschen übertragbar sind, durch. Die Infektion erfolgt durch direkten Kontakt mit Tieren oder Verzehr kontaminierter tierischer Lebensmittel.
Die Existenz von Antikörpern gegen pathogene Bakterien, Viren, Parasiten im Körper (Campylobacter, Salmonella, Brucella, Hepatitis-E-Virus, Trichinella usw.) wird durch eine gebührenfreie Blutanalyse durchgefürhrt. In Falle eines pathologischen Befunds werden Sie informiert.

Flyer-zoonosen-DE

Flyer-zoonosen-DE_1
Die Information zur Studie finden Sie zusammengefasst unter diesen Links:

http://www.bfr.bund.de/de/zoonosen_und_lebensmittelsicherheit__russische__deutsche__tuerkische_und_vietnamesische_frauen_und_maenner_fuer_eine_wissenschaftliche_studie_gesucht-193375.html

http://www.bfr.bund.de/cm/343/zooglow-studienteilnehmer-gesucht-deutsch.pdf
Wenn Sie oder Ihre Bekannte Interessen daran haben, können wir ein Treffen mit Ihnen an einem geeigneten Ort für Sie arrangieren, und Ihnen mehr über unser Projekt erzählen. Blutentnahmen werden durch Mitarbeiter der Charité durchgeführt.

Für Rückfragen stehen wir auch unter Telefonnummer: 030/18412 2270 und Email: Idesbald.Boone@bfr.bund.de (Dr. Boone) oder Email: elena.schmidt@bfr.bund.de (Elena Schmidt) zur Verfügung.