Schweigeminute – ZDF 31 Oktober 2016

Anzeigen

Eine große Liebe und Leidenschaft, die nicht sein darf: Der 18-jährige Christian (Jonas Nay) verliebt sich in seine neue Englischlehrerin Stella Petersen (Julia Koschitz). In einem Moment unverhoffter Leichtigkeit in der Dünenlandschaft am Meer entdecken sie eine geteilte Sehnsucht und Anziehung zueinander, deren Intensität beide überwältigt. Die filmische Adaption der gleichnamigen Novelle von Siegfried Lenz erzählt eine zeitlose, melancholische Liebesgeschichte.

Christian (Jonas Nay) und Stella (Julia Koschitz) genießen die Zeit zu zweit. Sie dürfen dabei nur nicht entdeckt werden.
Christian (Jonas Nay) und Stella (Julia Koschitz) genießen die Zeit zu zweit. Sie dürfen dabei nur nicht entdeckt werden.

Foto: ZDF

Inhalt

Das Ende eines Sommers, ein verschlafener Fischerort an der Ostsee und der Beginn eines großen Gefühls, das nicht sein darf: Kurz vor Beginn des neuen Schuljahrs verliebt sich der 18-jährige Christian, Sohn eines Steinfischers, in seine neue Englischlehrerin Stella Petersen. In einem Moment unverhoffter Leichtigkeit und Freiheit, in der Dünen- und Meerlandschaft fernab des kleinen Ortes, entdecken Stella und Christian eine geteilte Sehnsucht und Anziehung zueinander, deren Intensität beide überwältigt.

Doch bald nachdem der Unterricht wieder begonnen hat, droht das geheime Verhältnis zwischen der jungen Lehrerin und ihrem Schüler zum Skandal zu werden: Christians Eltern, seine Mitschüler und das Lehrerkollegium äußern Misstrauen, Besorgnis und Empörung. Während Stella sich Christian immer wieder entzieht, schmiedet der bereits Pläne für eine gemeinsame Zukunft.

Als Stella dann bei einem Segelunfall verunglückt, bricht für Christian die Welt zusammen. Aus der schmerzlichen Erfahrung, sie für immer verloren zu haben, blickt Christian zurück auf seine erste große Liebe – eine Liebe, die nur wenige, flüchtige Momente hatte, die ihn aber für sein ganzes Leben verändern wird.

Schweigeminute

Nach der gleichnamigen Novelle von Siegfried Lenz

Montag, 31. Oktober 2016, 20.15 Uhr

Stab:
Regie Thorsten M. Schmidt
Buch André Georgi, Claudia Kratochvil, Thorsten M. Schmidt, nach der
gleichnamigen Novelle von Siegfried Lenz
Kamera Hannes Hubach
Ton Michael Kunz
Szenenbild Jerome Latour
Kostüm Riccarda Merten–Eicher
Schnitt Andreas Althoff
Musik Gert Wilden jr.
Produktionsleitung Roman Gustke
Produzent Oliver Berben, Sarah Kirkegaard
Produktion MOOVIE GmbH
Redaktion Günther van Endert, Stefanie von Heydwolff
Länge 88 Min

Die Rollen und ihre Darsteller:
Stella Petersen Julia Koschitz
Christian Voigt Jonas Nay
Rektor Block Alexander Held
Wilhelm Voigt Uwe Preuss
Jutta Voigt Nina Petri
Jürgen Kugler Johannes Allmayer
Frauke Bruns Henny Reents
Ulrik Quedens Thure Lindhardt
Johann Petersen Hermann Beyer
und andere