Neue Chefin für die ZDF-Krimiserie “SOKO Wien”

Brigitte Kren übernimmt als Oberst Dr. Henriette Wolf ab Freitag, 12. April 2019, 18.00 Uhr, in der Folge “Ein Akt der Gewalt” die Teamleitung der “SOKO Wien”. Bereits eine Woche zuvor übergibt ihr Vorgänger Dietrich Siegl als Oberst Otto Dirnberger am Ende der Folge “Alte Indianer” am Freitag, 5. April2019, 18.00 Uhr, den Staffelstab an sie.

Die SOKO-Kollegen Carl Ribarski (Stefan Jürgens), Penny Lanz (Lilian Klebow) und Simon Steiniger (Michael Steinocher) nehmen in der Folge “Ein Akt der Gewalt” (Regie: Olaf Kreinsen) als Experten an einem Anti-Gewalt-Kurs in Steyr teil. Kaum sind sie im Büro in Wien zurück, erhält ihre neue Chefin Oberst Dr. Henriette Wolf die Nachricht, dass einer der Teilnehmer, Robert Pröhl, erstochen aufgefunden wurde. Von Wien aus leitet Wolf die Ermittlungen ihrer Kollegen vor Ort. Der Verdacht fällt auf einen weiteren Kursteilnehmer, der mit Pröhl im Clinch lag. Beide Männer wurden deshalb zum Anti-Gewalt-Training verdonnert. Aber auch die Verlobte des Ermordeten verhält sich seltsam. Angeblich habe sie über die Kurs-Maßnahme nicht Bescheid gewusst. Auch ein Verehrer der jungen Frau rückt in den Fokus der Ermittler.

Alle Folgen der ZDF-Serie stehen jeweils einen Tag vor Ausstrahlung ab 10.00 Uhr in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Neue Chefin für die ZDF-Krimiserie “SOKO Wien”

Die Ermittler der SOKO Wien mit ihrer neuen Chefin Oberst Dr. Henriette Wolf (Brigitte Kren, 2. v. r.).
Copyright: ZDF/Roman Zach-Kiesling