Messe deGUT 2022 in Berlin Fazit

Anzeigen

Die deGUT 2022, Deutschlands größte Messe für Gründertum, blickt auf zwei erfolgreiche Programmtage zurück. Am 14. und 15. Oktober fanden sich mehr als 5000 Besucherinnen und Besucher in der ARENA Berlin ein, um an einem breiten Angebot aus Workshops, Seminaren und Vorträgen teilzunehmen und signalisierten dabei, dass das Thema Existenzgründung in Berlin und Brandenburg weiter Hochkonjunktur hat. Die Fokusthemen Unternehmensnachfolge und Social Economy bildeten den Rahmen für einen angeregten Austausch und Vernetzung. Gründerinnen und Gründer konnten darüber hinaus konkrete Angebote zu Förderung und Finanzierung für ihre Unternehmen sowie Kontakte zu Business Angels und anderen Investoren mitnehmen.

In diesem Jahr konnte die deGUT in ihrem Programm mehr als 100 Einzelveranstaltungen anbieten. Neben Seminaren und Workshops gab es Vorträge durch prominente Keynote-Speakerinnen und Speakern wie Maria Piechnick, Gründerin des Dresdner Unternehmens Wandelbots, sowie Dr. Christian Grobe, Gründer des Berliner FinTech-Unternehmens Billie. Ein besonderes Highlight war wieder die Start-up ARENA, in der Gründerinnen und Gründer ihre innovativen Geschäftsideen vor Inkubatoren der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg präsentieren konnten. Insgesamt konnte sich die deGUT über eine wachsende Zahl an nationalen und internationalen Ausstellern freuen, die die Flächen in der ARENA in Treptow füllten. Unter den Besucherinnen und Besuchern fanden Personen aus anderen Ländern Europas den Weg nach Berlin. Generell stand die diesjährige deGUT im Zeichen der Vielfältigkeit. Die Initiative “Vielfalt gründet” feierte auf der Messe ihr zwanzigjähriges Jubiläum und bot Messerundgänge für gründungsinteressierte Migrantinnen und Migranten in verschiedenen Sprachen an.

“Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr ein besonders großes Interesse sowohl auf Seiten der Aussteller, als auch auf Seiten der Besucherinnen und Besucher verzeichnen konnten. Das zeigt uns, dass der Mut für Existenzgründung auch in ungewissen Zeiten weiterhin quer durch alle Bereiche vorhanden ist. Wir als deGUT sind stolz, die Plattform zu sein, die das Thema Gründung über Branchengrenzen hinweg zusammenbringt und dass wir das Barometer für die Gründungsbegeisterung in Deutschland sind.”

Dirk Maass, Investitionsbank Berlin

Veranstaltet wird die deGUT von der Investitionsbank Berlin (IBB) und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Die deGUT wird gefördert von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg aus Mitteln der Länder und des Europäischen Sozialfonds. Die deGUT steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz.