Kunstinstallation der ersten NFT-Trophäe der Welt 11 Juli 2021

Gazprom, der offizielle Partner der Europameisterschaft, hat sich eine völlig neue Auszeichnung für das beste Tor der Euro 2020 ausgedacht – eine Trophäe im NFT-Format. Die Trophäe ist die erste digitale Auszeichnung in der Geschichte des Weltfußballs, die physische Wahrnehmung und digitale Technologien verbindet.

Der physische Prototyp der NFT-Fußballtrophäe war eine Kunstinstallation des bekannten russischen Kalligrafuturisten Pokras Lampas. Am Vorabend des Endspiels der UEFA EURO 2020, in der Nacht vom 10. auf den 11. Juli, werden die Fußbälle, aus denen die Kunstinstallation besteht, auf den Straßen der elf EM-Gastgeberstädte erscheinen. Die Fußbälle werden ihre zukünftigen Besitzer in der Nähe von Touristenattraktionen, beliebten Freizeitorten und Sportstätten in Amsterdam, Baku, Budapest, Bukarest, Glasgow, Kopenhagen, London, München, Rom, St. Petersburg und Sevilla finden.

Am 27. Juni wurde die aus 432 Fußbällen bestehende Kunstinstallation am Gazprom-Stand im Fußballdorf St. Petersburg in einzelne Fußbälle zerlegt, jeder für sich so einzigartig wie ein modernes Kunstwerk. Darüber hinaus wird die physische Installation in dem Format, in dem sie geschaffen wurde und am Gazprom-Stand in St. Petersburg existierte, niemals wiederholt werden, und sie wird nur in Form eines NFT-Tokens bleiben, das zusammen mit einem der Bälle an den Autor des besten Tores der Meisterschaft verliehen wird.

“Unser Projekt demonstriert die multidisziplinäre Herangehensweise des heutigen Künstlers. Ausgehend von einer öffentlichen Kunstinstallation, die auf persönlich beschrifteten Elementen basiert, wird das Projekt in ein technologisches digitales Token umgewandelt, wobei parallel dazu das Publikum durch Inhalte in den sozialen Medien über die Arbeit informiert wird. Dann kehrt es auf die Straße zurück, jetzt in Form der Bauteil-Artefakte – dieselben Fußbälle, mit denen alles begann! Gleichzeitig macht die Möglichkeit, dass ein Teil des Kunstobjekts plötzlich in Ihren Besitz gelangt und Sie selbst entscheiden können, was Sie als nächstes damit machen, den Betrachter zu einem vollwertigen Akteur des Projekts und verbindet die digitale Realität noch stärker mit der materiellen Grundlage des Werks. Bis wir uns auf den Straßen von St. Petersburg, Rom, London und anderen europäischen Hauptstädten treffen!” Pokras Lampas.

Jeder, der möchte, kann der Besitzer eines der Fußbälle werden. Um herauszufinden, wo die Fußbälle versteckt sind, folgen Sie den Hinweisen auf den Gazprom-Konten @gazpromfootball, @gazpromphotos, @gazpromNewsEn, @gazpromarena, dem Gazprom-Programm “Football for Friendship” @footballforfriendship, Pokras Lampas – @pokraslampas, sowie das Lakhta-Zentrum @lakhtacenter und Zenit-Fußballklub @zenit_spb.