Junge Botschafter des Programms “Fußball für Freundschaft” bei der Welturaufführung

Junge Botschafter des Programms „Fußball für Freundschaft“ nehmen an den Vorbereitungen zur Welturaufführung eines Märchens für Kinder über bedrohte Tierarten teil . Im Rahmen der ökologischen Initiative des internationalen sozialen Programms der öffentlichen Aktiengesellschaft „Gazprom“ für Kinder „Fußball für Freundschaft“ schreibt die amerikanische Jugendschriftstellerin Anna Vold ein Märchen über den Kalifornischen Kondor. Mehr als 200 junge Teilnehmer des Programms aus Europa, Asien, Afrika, Nordamerika und Südamerika adaptieren das Märchen an 30 verschiedene Sprachen. Das Buchcover des Märchens wird von Irina Golina-Sagatelian, der Designerin und Animatorin der populären Fernsehserie „Rick and Morty“ entworfen.
Zum Helden des Märchens wird der Kalifornische Kondor — einer der größten Vögel weltweit, der im südlichen und östlichen Teil von Arizona und Kalifornien heimisch ist. Die Population des Kondors reduzierte sich im 20. Jahrhundert stark: große Vögel sind ein perfektes Ziel für Jäger. Eine weitere Märchenfigur wird der Iberische Luchs. Er ist ein unglaublich schönes Tier, dessen Lebensraum in der Gebirgsgegend Spaniens zu finden ist.
Das Projekt wurde im Rahmen der ökologischen Initiative von den Teilnehmern des Programms „Fußball für Freundschaft“ mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Aufmerksamkeit der Gesellschaft auf die Problematik aussterbender Tierarten zu lenken. Die Erstaufführung des Märchens ist für den Sommer 2019 geplant. Eine weltweite Verbreitung wird angestrebt.
Anna Vold ist die Autorin des Kinderbuches „ABC Rhymes. Mr. Fox Letter Box“. Dieses Werk hilft den Kindern, mittels kleiner Gedichte das englische Alphabet zu lernen. In den USA ist Anna auch durch die Entwicklung von Lehrprogrammen bekannt, die sich auf die Ausbildung der sprachlichen und kommunikativen Fertigkeiten richten. Die Schriftstellerin lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.
„Als Mutter einer kleinen Tochter und eines kleinen Sohnes halte ich es für sehr wichtig, den Kindern deutlich zu machen, dass ganze Vogel- und Tierarten aufgrund des menschlichen Einflusses aussterben. Mit meinem Märchen will ich Kindern und deren Eltern zu mehr Verständnis verhelfen, wie wichtig es ist, die Artenvielfalt unseres Planeten zu bewahren“, — sagt Anna Vold, Autorin des Märchens.

Das Cover zum Märchenbuch wird von Irina Golina-Sagatelian, Designerin und Animatorin aus Kanada, gestaltet. Die Künstlerin wirkte schon bei Projekten wie „Rick and Morty“, „My Little Pony im Kino“ und „Wir sind die Croods!“ mit. Sie arbeitete zusammen mit DreamWorks, Netflix, Disney und vielen anderen Studios.
„Das Buchcover zeigt eine der Szenen des Märchens. Der mächtige Vogel Kalifornischer Kondor und der wunderschöne Iberische Luchs werden zu lebhaften Märchenhelden und zum Symbol des Kampfes gegen die Vernichtung des natürlichen Lebensraums der Tiere“, — erklärt Irina Golina-Sagatelian, Gestalterin des Buchcovers.
„Alle Teilnehmer des Programms „Fußball für Freundschaft“ bemühen sich, die Natur zu schützen. Es wäre toll, Ausführlicheres über seltene Tiere zu erfahren. Jedoch ist es nicht immer interessant, darüber in Lehrbüchern zu lesen. Durch das Märchen entsteht Sympathie für die Helden, man kann sie liebgewinnen und sich für deren Schutz einsetzen“, — sagt Mats Gouka, junger Journalist aus den Niederlanden.
Die ökologische Initiative des Programms „Fußball für Freundschaft“ zielt auf die Förderung der Werte des sorgsamen Umgangs mit der Natur und der Umwelt ab. So sind zum Beispiel alle internationalen Mannschaften der Freundschaft zu Ehren verschwindender und seltener Tierarten benannt. In diesem Jahr nehmen folgende Freundschaftsteams an der Weltmeisterschaft „Fußball für Freundschaft“ teil: „Indischer Elefant“, „Kalifornischer Kondor“, „Tasmanischer Teufel“, „Schwarzschnabelstorch“, „Fossa“, „Riesengürteltier“ und andere. Die Weltmeisterschaft findet in Madrid vom 31. Mai bis zum 1. Juni statt.