Jürgen Klopp Trainer des FC Liverpool über sein erstes Auto Interview IAA 2019

Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool, heute im exklusiven n-tv Interview über sein erstes Auto und die Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp Trainer des FC Liverpool über sein erstes Auto Interview IAA 2019

Ob er sich noch an sein erstes Auto erinnern kann:

“Ja, das allererste Auto was ich hatte war kein Opel. Ne, ich bin im Golf meiner Mutter gefahren und dann habe ich mir eine Ente selber gekauft, Citroën 2CV mit 23 PS. Das war mein erstes Auto.”

Auf die Frage, wie wichtig der Sieg der deutschen Nationalmannschaft gestern war:

“Da brauche ich nicht meine Erfahrung zu nutzen, denn das war offensichtlich. Die Holländer haben dieses Spiel deutlich gewonnen. Nach dem Spiel gegen die Niederlande waren sie unter Druck die Jungs, aber haben das souverän gelöst. Ich habe mir heute früh kurz eine Zusammenfassung angeguckt und habe gesehen, dass sie schon zwei große Chance hatten, gleich zu Beginn. Dann tolle Tore erzielt und verdient gewonnen. Wir haben uns historisch oft relativ schwergetan in den Qualifikationen und Vorturnieren, die wir dann gewonnen haben. (…) Also es ist nicht das erste Mal, dass man sich ein bisschen schwertut. Aber ich glaube, dass die Gruppe jetzt richtig Fahrt aufgenommen hat. (…) Es sieht so aus, als würden am Ende dann doch Deutschland und die Niederlande dadurch gehen. Qualifikation ist nur dazu da sich zu qualifizieren, nicht den Fußball zu verändern.”

Dazu, wie lange der Lernprozess der Nationalmannschaft noch dauern darf:

“Bei einer erfolgreichen Qualifikation bis zum Turnier. Sie werden erfolgreich sein, da sind wir uns, glaube ich, alle sicher. (…) Wir haben eine sehr junge Abwehr, die hat Potenzial ohne Ende, ich meine, das weiß doch auch jeder. Man kritisiert ja nur um des Diskreditierens willen. Klar war das nicht cool gegen Holland, aber wir dürfen nicht vergessen, das ist eine richtig starke Mannschaft und die sind nicht im Umbruch, die bauen gerade auf, auf das was sie in den letzten ein, zwei, drei Jahren aufgebaut haben. Und es gibt diese kleinen Veränderungen, das kann im Fußball zu einem 4:2 führen. Genau das hat man gesehen, aber ansonsten alles, wirklich alles in Ordnung.”

Zur Nicht-Nominierung von Mats Hummels:

“Gar nichts, ich beteilige mich nicht an der Diskussion. (…) Die Entscheidung müssen immer Trainer treffen, am Ende müssen wir auch den Kopf dafür hinhalten. (…)”

Auf die Frage, ob er auf der IAA den Kopf frei hat oder schon an das nächste Liverpool-Spiel denkt:

“(…) Wir fangen ab übermorgen an das Spiel richtig vorzubereiten. Heute Mittag ist wieder Training, da werde ich auch da sein. (…) Im Moment bin ich gerade hier mit dem Kopf, ab heute Mittag dann wieder in Liverpool.”

Jürgen Klopp, Trainer FC Liverpool

Foto: TVNOW

Quelle: n-tv.