ITB Virtual Convention 10 Dezember 2020 Auswirkungen auf Nachhaltigkeit im Tourismus

Branchenexperten sprechen am 10. Dezember 2020 bei der ITB Virtual Convention auf ITB.com über das Nachspiel der Corona-Pandemie für die Nachhaltigkeitsbemühungen der Hotellerie, Kreuzfahrt und Destinationen

Über die Folgen der Corona-Pandemie für Nachhaltigkeit im Tourismus diskutieren anerkannte Branchenexperten in der letzten ITB Virtual Convention Session des Jahres. Unter der Moderation von Rika Jean-Francois, CSR Commissioner ITB Berlin, setzt sich das Panel am Donnerstag, 10. Dezember 2020, von 12 bis 13 Uhr (CET) auf itb.com/virtualconvention mit der Frage auseinander: “COVID-19: Katalysator oder Falle für Nachhaltigkeit im Tourismus?”. Im Zuge der Corona-Krise sind Themen wie Klimaschutz und Umweltbewusstsein auf Reisen vermehrt in den Hintergrund gerückt. Ob die Politik beim Neustart nach der Pandemie Nachhaltigkeitsthemen wieder vorantreiben oder zunächst die wirtschaftliche Erholung im Blick haben, erörtern Lucienne Damm, Senior Environmental Manager TUI Cruises, Randy Durband, CEO Global Sustainable Tourism Council (GSTC), Peter-Mario Kubsch, CEO Studiosus Reisen, und Julia Massey, Vice President Global Sustainability Kempinski Hotels. Die Referenten geben auch ihre Einschätzung, ob durch mehr Inlandstourismus, weniger Flug- und Kreuzfahrt-Reisen oder Städtetrips umweltschonendere Reiseformen ohnehin zunehmen werden. Darüber hinaus erfahren Teilnehmer der Online-Session, welche konkreten Pläne Reiseveranstalter, Destinationen, Kreuzfahrtanbieter oder Hotels künftig in punkto Nachhaltigkeit verfolgen können.

ITB Virtual Convention 10 Dezember 2020 Auswirkungen auf Nachhaltigkeit im Tourismus

Nähere Informationen sind unter itb.com/VirtualConvention/ erhältlich. Die Session kann in Echtzeit auf Englisch verfolgt werden und steht im Nachgang allen Interessierten zeitnah als Video “On-Demand” zur Verfügung.

Mit der ITB Virtual Convention festigt die ITB ihre Position als digitaler Think Tank für die internationale Reiseindustrie und liefert in Live- und On-Demand-Sessions vielschichtige Einblicke und Standpunkte zu relevanten Tourismus-Themen dieser Zeit. Auf ITB.com finden Leistungsträger der weltweiten B2B-Reisebranche zudem täglich aktuelle Branchennews und können sich im ITB Travel Network miteinander vernetzen. Im Travel Hero Podcast holt die ITB bekannte Branchengrößen, engagierte Newcomer oder inspirierende Globetrotter vor das Mikrofon. So startete zuletzt die neue Reihe “300 seconds with…”, in der Reiseexperten genau fünf Minuten Zeit haben, um ein aktuelles Thema zu beleuchten.

Mit der ITB Berlin NOW gibt die Messe der globalen B2B-Reisebranche vom 9. bis 12. März 2021 eine digitale Bühne. Unter dem Titel “Der digitale Treff für die Reiseindustrie. Jederzeit. Überall” stehen Teilnehmern www.itb.com/now zahlreiche Netzwerkmöglichkeiten, individuelle Aussteller-Profile und Branchennews zur Verfügung. Beim parallel stattfindenden ITB Berlin Kongress können Besucher in Livestreams Diskussionen mit anerkannten Tourismusexperten verfolgen.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2021 findet von Dienstag bis Freitag, 9. bis 12. März, ausschließlich für Fachbesucher und rein digital statt. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2019 stellten rund 10.000 Aussteller aus 181 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 160.000 Besuchern, darunter 113.500 Fachbesuchern, vor. Im Rahmen der virtuell stattfindenden ITB Berlin findet auch der ITB Berlin Kongress, der größte Fachkongress der Branche, digital statt. Mehr Informationen sind ab 16. November 2020 zu finden unter www.itb-berlin.de, www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei.

Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin.

Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin.

Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de.

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

Über die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH

Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH präsentiert den Freistaat seit dem Jahr 2000 als attraktives Reiseziel auf dem deutschen und internationalen Markt. Unter der touristischen Dachmarke “SACHSEN. LAND VON WELT.” positioniert sie Sachsen als hochwertiges Kulturreiseziel mit den Themen Kunst, Kultur und Städtetourismus sowie Familien-, Vital- und Aktivurlaub. Die wichtigsten Märkte für Sachsen sind Deutschland selbst, die Niederlande, die Schweiz, Österreich, die USA, Großbritannien, Italien, Polen, Tschechien, Russland und Asien. Auskunft und Beratung zur Reisedestination Sachsen sowie Buchungen werden über den Buchungsservice Sachsen angeboten.