ISTAF INDOOR 2022 Tickets

Anzeigen

Die Superstars kommen zum ISTAF INDOOR: Nach Stabhochsprung-Weltrekordler Armand Duplantis (Schweden) hat auch der italienische 100m-Olympiasieger Marcell Jacobs seinen Start beim Leichtathletik-Spektakel am Freitag, 4. Februar 2022, in Berlin zugesagt. Es ist sein erstes Rennen nach seinem Triumph in Tokio. Auf Grundlage der geltenden Regeln und des detaillierten Hygienekonzepts dürfen 1.500 Fans in der Berliner Mercedes-Benz Arena dabei sein. 100 Restkarten gehen heute in den freien Verkauf: www.tickets.istaf.de.

187 Tage nach seinem Sensationssieg bei den Olympischen Spielen kehrt Marcell Jacobs wieder ins Wettkampfgeschehen zurück. In Tokio gewann der Italiener am 1. August 2021 die 100 Meter in 9,80 Sekunden. In seinem allerersten Rennen nach dem Olympiasieg trifft Marcell Jacobs am 4. Februar beim ISTAF INDOOR unter anderem auf die schnellen Deutschen Deniz Almas, Lucas Ansah-Peprah, Kevin Kranz und Marvin Schulte. Im Vorjahr hatte sich Jacobs beim ISTAF INDOOR mit Platz zwei begnügen müssen.

Meeting-Direktor Martin Seeber: „Die Fans werden spektakuläre 60m-Rennen in Berlin erleben. Wir freuen uns sehr, dass Olympiasieger Marcell Jacobs wieder beim ISTAF INDOOR starten möchte und in Berlin seinen ersten Auftritt hat.“

Hygienekonzept steht: 1.500 Zuschauer*innen können live dabei sein / 100 Restkarten

Auf Grundlage der aktuellen Verordnung und des Veranstalter-Konzepts wurde jetzt auch die Zuschauerzahl festgelegt: 1.500 Fans dürfen in der Mercedes-Benz Arena dabei sein. Nachdem zunächst nur ein geringes Karten-Kontigent in den Verkauf gegangen war, sind ab heute die letzten 100 Tickets verfügbar. Sie können im Ticketshop unter www.tickets.istaf.de und telefonisch unter 030.30 111 86 30 erworben werden. Nach einem Beschluss des Berliner Senats gilt vor Ort die 2G-plus-Regel. Zutritt haben Geboosterte oder doppelt Geimpfte und Genesene mit einem zertifizierten und tagesaktuellen (4.2.) negativen Testergebnis. Jugendliche und Kinder unter 18 Jahren müssen sich ebenfalls tagesaktuell testen lassen. Martin Seeber: „Wir freuen uns, dass wir jetzt den Fans Planungssicherheit bieten können.“

Vor Pandemie-Beginn hatten 12.500 Fans die ausverkaufte Mercedes-Benz Arena in Berlin besucht und Spitzen-Leichtathletik beim weltweit größten Hallenmeeting live erlebt. 2021 waren keine Zuschauer*innen zugelassen.