Igor Butman Quintett -Russische Saisons in Deutschland 2019 Programm Städte

Einwohner und Gäste von vier deutschen Städten können in diesem Frühjahr echten russischen Jazz genießen: aus Russland kommt das berühmte Igor-Butman-Quintett zu einem Gastspiel nach Deutschland.
Am 29. März treten die Musiker in St. Ingbert auf dem 33. Internationalen Jazzfestival St. Ingbert, am 30. März in Minden im Jazz Club Minden, am 31. März in Köln im Kulturzentrum Altes Pfandhaus und am 1. April in Berlin im Club Atrane auf. Die Gastpiele sind Teil des Programms des internationalen Kulturprojektes “Russische Saisons” in Deutschland.
Das Igor-Butman-Quintett wurde 1999 zusammen mit dem Butman-Quartett und Butman-Orchester (heute Moskauer Jazz-Orchester) gegründet. Das Ensemble trat in Hunderten von Städten weltweit auf und wurde zu einem spezifischen “Markenzeichen” des russischen Jazz. Die Musiker gaben Konzerte für führende Persönlichkeiten Russlands, Chinas und den USA, nahmen an Musikfestivals in Deutschland, Frankreich, Italien, Frankreich, Finnland, Bulgarien und der Türkei teil, waren in den USA, Kanada, Israel und Indien auf Gastspielreise, wobei sie die besten Konzerthallen und die bekannten Jazzclubs Birdland, Smoke, Regattabar u.a. eroberten.
Zum Ensemble gehören der Saxofonist Igor Butman, der Pianist Oleg Akkuratow, der Kontrabassist Sergej Kortschagin, der Gitarrist Jewgeni Poboschij und der Schlagzeuger Eduard Sisak.
Igor Butman wird in der weltweiten Szene der Hauptbotschafter des russischen Jazz genannt. Seine Diskographie umfasst 17 Alben, darunter Magic Land, das mit Chick Corea, Jack DeJohnette, John Patitucci, Stephen Harris und Randy Brecker aufgenommen wurde.
Butman ist nicht nur ein erfolgreicher Musiker, sondern auch Produzent. Seit dem Jahr 2000 führt veranstaltet er das größte russische Jazzfestival “Triumph des Jazz”, das die wirklichen Legenden dieses Genres versammelt. Der mit dem Staatspreis der Russischen Föderation im Bereich Literatur und Kunst sowie als Volkskünstler der Russischen Föderation ausgezeichnete Igor Butman erhielt im November 2018 in Washington den Preis des Sustained Dialogue Institute für den “monumentalen Beitrag zur Überwindung von Gegensätzen durch die Kunst” und die Organisation des musikalischen Austausches, wobei er zum ersten russischen Künstler wurde, der diese Auszeichnung erhielt.
Oleg Akkuratow ist Preisträger internationaler Wettbewerbe und ein glänzender Interpret von klassischer Musik und Jazz. Oleg trat bei der Schlussfeiern der XI. Paralympics und den Weltfestspielen der Jugend und Studierenden in Sotschi auf. Seit 2013 ist er aktiv an internationalen Projekten von Igor Butman beteiligt und gastierte in den letzten Jahren in Kanada, Israel, Indien, Lettland und den USA. 2016 veröffentlichte Akkuratow auf dem Lable Butman Music Records sein Debütalbum Golden Sunray.
Sergej Kortschagin ist Absolvent des Fachbereichs Jazz der Russischen Gnessin-Musikakademie Moskau. Bis zur Zusammenarbeit mit dem Butman-Ensemble spielte er mit den besten russischen Gruppen und internationalen Jazzmusikern, darunter Billy Cobham, Mark Whitfield, Bobby Watson, Seamus Blake, Alex Sipjagin u.a.
Jewgeni Poboschij ist ein bekannter Jazzgitarrist, Komponist und Teilnehmer an Jazzfestivals. Nach Abschluss des Konservatoriums Rostow spielte Jewgeni mit bekannten Ensembles aus dem Süden Russlands; 2015 wurde er von Igor Butman in dessen Big Band eingeladen. Neben der Arbeit in dem illustren Ensemble spielt Jewgeni beim Sergej-Dolschenikow-Quintett, das sich erfolgreich in der Moskauer Jazz-Szene behauptete.
Eduard Sisak ist Solist des Moskauer Jazz-Orchesters, ständiges Mitglied der Ensembles von Igor Butman und einer der besten Schlagzeuger Russlands. Der Musiker begann mit dem weltbekannten Saxofonisten zusammenzuarbeiten, als er bereits große Erfahrung im Igor-Bril-Quintett, dem Ensemble von Wjatscheslaw Preobraschenski und in der MKS Big Band von Anatoli Kroll gesammelt hatte.

Die Akkreditierung von Medienvertretern für das Konzert am 31. März in Köln erfolgt bis zum 30. März, 18:00 über die E-Mail-Adresse [email protected] Die Zahl der Eintrittskarten ist begrenzt. Die Akkreditierung gilt nur nach der offiziellen Antwort der Pressestelle des Projekts “Russische Saisons” als bestätigt.

Igor Butman Quintett -Russische Saisons in Deutschland 2019 Programm Städte

Veranstaltungsorte und Programm:

  1. März
  2. Internationales Jazzfestival St. Ingbert, St. Ingbert
  3. März
    Jazz Club Minden, Minden
  4. März
    Kulturzentrum Altes Pfandhaus, Köln
  5. April
    Club Atrane, Berlin

Zusätzliche Informationen finden Sie auf der offiziellen Webseite: http://russianseasons.org/