Flugzeug Notlandung in Russland im Maisfeld am 15 August 2019

Notlandung im Maisfeld in der Nähe von Moskau. Ein russisches Passagierflugzeug der Fluglinie “Uralskie avialinii” musste am 15 August 2019 auf einem Feld landen, weil Vögel in eine Triebwerk geflogen waren. Mehr als 20 von 224 Menschen an Bord wurden verletzt, meldeten “Uralskie Avialinii”. Aber die meisten haben bereits das Krankenhaus verlassen können.

Das lugzeug befand sich auf dem Weg von Moskau nach Simferopol auf der Halbinsel Krim, als sie kurz nach dem Start mit einem Schwarm Vögel kollidierte. Einige der Tiere seien in die Triebwerke gesaugt worden.

Diese Kollisio mit den Vögeln hatte zu erheblichen Störungen des Fluges geführt, weshalb die Piloten zurück zum Flughafen Schukowski vor den Toren Moskaus flogen. Die Triebwerke seien kurz vor der Landung auf dem Feld abgeschaltet worden. 23 Personen wurden leicht verletzt.

Flugzeug Notlandung in Russland im Maisfeld am 15 August 2019