Ensemble der Republik Komi “Asja Kya” in Berlin im Russischen Haus am 16 und 17 November 2019

Am 16.–17. November 2019 tritt in Deutschland das Staatliche Viktor-Morosow-Ensemble für Gesang und Tanz der Republik Komi “Asja Kya” (“Morgenröte”) auf. Die Konzerte finden im Rahmen des Festivals der russischen Volkskunstensembles Special Folk Edition und des internationalen Kulturprojekts “Russische Saisons” statt.

Das Ensemble präsentiert in dem Konzertprogramm “Mythen der nördlichen Taiga” die urwüchsige Kultur des russischen Nordens. Die Zuschauer begegnen dem musikalischen Erbe und den Bräuchen der Gegenden der Republik Komi sowie den Traditionen der Feiern und Volksfeste, “besuchen” die Tundra, in der die Rentiere leben, die Taiga des Nordens, die südlichen Gegenden der Republik, in denen das lyrische Lied zur Begleitung durch Volksinstrumente und spielerische jugendliche Tänze verbreitet sind.

Das Programm enthält verschiedenartige Nummern, die über die Besonderheiten der Komi-Kultur erzählen. “Atem der Tundra”, “Volksfeste von Udora”, “Sommerfest”, “Lustige Klopflieder”, “Nördliches Mosaik”, “Urwüchsiges Ischma” u.a. An dem Konzert wirken 25 Chorsänger, 17 Tänzer und 8 Orchestermusiker mit.

Die Musiker spielen auf Schlaginstrumenten aus der Region Komi, die aus Holz und Birkenrinde angefertigt sind, darunter Pu-Trommel, Sjargan, Totschödtschon, Pu-Bedjas, Pu-Synan, Schur-Schar und Worsan. Er erklingen Werke von Komponisten aus Komi: “Komi des Reigens und des Tanzes” von Wazlaw Masteniza (Domra-Solo: Stanislaw Istomin), “Tanz des Rentierzüchters” von Jakow Perepeliza für Bajan-Trio (Solisten: Maxim Schakow, Andrej Dombrowski, Alexej Tschaschnikow). Der Vokalist Sergej Pljusnin singt populäre russische Volksweisen: “Die Schneeflocke fegt durch die Straße”, “Die Troika fliegt”, “Schwarze Augen” u.a.

Das Staatliche Viktor-Morosow-Ensemble für Gesang und Tanz der Republik Komi “Asja Kya” (“Morgenröte”) wurde 1939 gegründet. Im Laufe von 80 Jahren hat das Ensemble die Republik Komi bei russischen und internationalen Festivals und Volksmusikwettbewerben erfolgreich vertreten. “Asja Kya” gehört zum Verband der russischen professionellen Volkskunstensembles.

Künstlerischer Leiter und Chefballettmeister ist der Träger des Preises der Regierung der Republik Komi, der verdiente Künstler der Russischen Föderation Dmitri Buschujew, Chefchormeister ist der Träger des Preises der Regierung der Republik Komi Alexej Rasbakow, Orchesterleiter ist der Träger des Preises der Regierung der Republik Komi Alexej Tschaschnikow.

Die Philharmonie der Republik Komi ist die einzige große staatliche Konzertorganisation der Republik Komi, Initiator und Organisator großer russischer Kulturprojekte. In der Philharmonie finden Regierungskonzerte, internationale, russlandweite und republikweite Festivals sowie Abonnementskonzerte statt.

Derzeit umfasst die Philharmonie vier Berufsensembles: Das Staatliche Viktor-Morosow-Ensemble für Gesang und Tanz der Republik Komi “Asja Kya” (“Morgenröte”), das Volksmusikensemble “Sarin El” (“Goldener Bach”), das Ensemble für Instrumentalmusik “Inspiration” sowie das Unterhaltungs- und Jazzensemble.

Ensemble der Republik Komi “Asja Kya” in Berlin im Russischen Haus am 16 und 17 November 2019

Programm und Veranstaltungsorte:

16 November, 19:00 – Konzert des Ensembles “Asja Kya” im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin, Friedrichstraße 176

17 November, 19:00 – Konzert des Ensembles “Asja Kya” im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin, Friedrichstraße 176

Zusätzliche Informationen finden Sie auf der offiziellen Webseite: http://russianseasons.org/