Eintracht Frankfurt Europa League 2021/22 Finale TV Quote

Anzeigen

Die UEFA Europa League 2021/22 endet mit dem ultimativen Triumph für Eintracht Frankfurt und gigantischen Quotenerfolgen für RTL: Bis zu 10,24 Millionen Zuschauer:innen sahen am Mittwochabend das Europapokal-Endspiel zwischen Bundesligist Eintracht Frankfurt und dem schottischen Kultverein Glasgow Rangers. Im Schnitt waren 8,99 Millionen Fans (Marktanteil 3+: überragende 39,5 Prozent) live bei RTL dabei, als die Eintracht mit einem spektakulären 6:5 nach Verlängerung und Elfmeterschießen den ersten deutschen Pokaltriumph in der Geschichte der UEFA Europa League perfekt machte – den Vorgängerwettbewerb „UEFA Cup“ gewannen die Frankfurter bereits im Jahr 1980. Vor allem in den Zielgruppen zerlegte die hochspannende Partie sämtliche Marktanteilsrekorde im Europapokal bei RTL: Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es herausragende 51,3 Prozent (MA 14-59 Jahre: 45,7 Prozent) zu Buche. Im Elfmeterschießen betrug der Marktanteil bei 14-49 sogar 63,7 Prozent (14-59: 60,8 %; 3+: 56,2 %).

Am heutigen Donnerstagabend geht es gleich weiter mit den Feierlichkeiten der Hessen. RTL Deutschland berichtet in einer umfangreichen Sonderprogrammierung live ab 18:00 Uhr auf seinen TV-Sendern und Onlineplattformen von der Ankunft der Europapokalsieger am Frankfurter Flughafen sowie von der anschließenden Siegesfeier am Frankfurter Römer und dem Eintrag der Mannschaft ins goldene Buch der Main-Metropole. Im Live-Stream auf RTL+, RTL.de und sport.de von 18:00-21:00 Uhr sowie beim Nachrichtensender ntv und auf ntv.de ab 20:00 Uhr fangen unter anderem Schalt-Reporter Felix Görner und Christoph Küppers gemeinsam mit Fußball-Experte Ansgar Brinkmann sowie TV-Moderator Jan Köppen alle Stimmen und Emotionen der Fans und Eintracht-Akteure ein. RTL-Sportmoderatorin Ulrike von der Groeben präsentiert zudem um 20:15 Uhr das 15-minütige RTL Aktuell Spezial „Rückkehr der Euro-Adler“ live aus Frankfurt.

Mit Tagesmarktanteilen von 28,4 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen – sowie 24,1 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauer:innen lag RTL am Mittwoch meilenweit vor allen anderen Sendern, die in den jungen Zielgruppen lediglich einstellige Tagesmarktanteile verbuchen konnten. Auch bei den Zuschauer:innen ab drei Jahren lag RTL am Mittwoch mit 19,0 Prozent vor allen anderen Sendern.

Quelle: AGF / GfK / DAP videoSCOPE / RTL DATA / vorl. gew. / Stand: 19.05.2022