DSDS 11 02 2017 Kandidaten

Am Samstag, 11. Februar 2017, 20:15 Uhr geht es mit der Castingshow “Deutschland sucht den Superstar” weiter. Folgende Kandidaten versuchen dieses Wochenende ihr Glück bei den Juroren.

Michelle Alcaraz

20 Jahre, aus Berlin
Beruf: Zirkusartistin
Song: „Dear Future Husband“ von Meghan Trainor
Juryjoker: Dieter Bohlen

Michelle ist ein richtiges „Zirkuskind“. Schon ihr ganzes Leben lang tritt sie als Seilakrobatin im Zirkus auf. Dort fing auch ihre Leidenschaft für die Musik an. „Am Zirkusleben gefällt mir am besten, dass man reist. Man kommt viel rum. Wir sind hauptsächlich im Ausland.“ Jetzt tauscht sie die Manege gegen die DSDS-Bühne. Für ihr Casting hat sie sich den Song „Dear Future Husband“ von Meghan Trainor ausgesucht. Ihre Namensvetterin in der Jury ist schon zu Beginn begeistert von der 20-Jährigen: „Sexy siehst du aus.“ Ob diese Begeisterung anhält? Und was wird der Rest der Jury zu ihrem Gesang sagen?

Michelle Alcaraz aus Delitzsch.

Michelle Alcaraz aus Delitzsch.

Alle Infos zu “Deutschland sucht den Superstar” im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html

Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Mohamed Salem

18 Jahre, aus Berlin
Beruf: Schüler
Song: „Let Me Love You“ von DJ Snake feat. Justin Bieber und “Rain On You” von Kay One feat. Emory
Juryjoker: Dieter Bohlen

„Ich bin heute alleine von Berlin gekommen, weil mich keiner unterstützt.“ Salem, wie Mohamed genannt werden möchte, ist beim DSDS-Casting, um nicht nur sein Gesangstalent zu zeigen, sondern auch um mit seinem Rap zu überzeugen. Dass er alleine zum Casting gekommen ist, hat jedoch keinen Einfluss auf sein Selbstbewusstsein. „Es gibt kein Limit. Ich will ganz nach oben.“ Ob er es schafft die Jury mit seinem Gesang und seinem Rap zu überzeugen? Zunächst ist die Jury jedoch erstaunt, als der 18-Jährige mit deutschen Vater und ägyptischer Mutter sich bei ihnen mit seinem Ausweis vorstellt. „Ich habe immer meinen Pass dabei, weil mir keiner glauben will, dass ich Deutscher bin.“

Sophie Knospe

16 Jahre, aus Dorsten
Beruf: Schülerin
Song: „I Dreamed A Dream“ aus „Les Misérables”
Juryjoker: Dieter Bohlen

Sophie begeht ihren Castingtag mit einem bestimmten Motto: „Zu viel Ehrgeiz kann es gar nicht geben.“ Trotz ihrer 16 Jahre weiß sie schon genau, was sie will und was sie kann. „Eine Goldene CD abzustauben wäre natürlich super und ich bin mal ganz optimistisch und sage: das ist auch realistisch.“ Zu dem Song „I Dreamed A Dream“ aus dem Musical „Les Misérables“ möchte sie sich selbst am Klavier begleiten. Dieter ist von der Idee jedoch nicht begeistert „Ich halte diese Notenspielerei ja für Scheiße. Lesen, Hirn, Klavier und Gefühl. Geht doch gar nicht.“ Sophie verwirft diesen Einwand jedoch schnell: „Das ist die Multitaskingfähigkeit des weiblichen Geschlechts.“ Ob Dieters Einwand vielleicht doch berechtigt war? Oder wird ihr Traum von der Goldenen CD doch noch wahr?

Mariatou Camara

16 Jahre, aus Offenbach
Beruf: Schülerin
Song: „Lions, Tigers & Bears“ von Jazmine Sullivan
Juryjoker: Shirin David

Mariatou kommt in großer Begleitung zum Casting. Alle Mitglieder ihres Gospelchors sind dabei. Sie sind jedoch nicht nur dabei, um die 16-Jährige zu unterstützen, sondern sie wollen auch selbst auf der DSDS-Bühne (außer Konkurrenz) zeigen was sie können und vor allem einmal das Urteil von Dieter Bohlen hören. Was der Pop-Titan zu dem Gospelgesang sagen wird? Mariatou selbst hat sich für ihren Auftritt den Song „Lions, Tigers & Bears“ von Jazmine Sullivan ausgesucht. Und sie hat eine Menge Ehrgeiz es weit bei DSDS zu schaffen. „Ich werde singen, bis es nicht mehr geht und werde alles raushauen, damit ich weiterkomme.“ Ob sie auch ohne die Unterstützung ihres Chors vor der Jury singen kann?

DSDS 11 02 2017 Kandidaten

Jodie Baker

26 Jahre, aus Gmunden (Österreich)
Beruf: Lehrerin
Song: „Jailhouse Rock“ von Elvis Presley
Juryjoker: Dieter Bohlen

Jodie kommt ursprünglich aus England und lebt seit einem Jahr in Österreich. Dort arbeitet sie als Lehrassistentin. „Ich habe mein Studium abgeschlossen. Ich habe keine Kinder, keinen Ehemann, keine Verantwortung. Ich dachte mir, wenn ich es machen will, ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür.“ Zur Musik ist sie schon früh durch ihre Familie gekommen. „Ich habe nie Gesangsunterricht gehabt. Meine Mama singt gerne, mein Papa auch. Wir haben immer Musik im Haus gehabt und jeder hat mitgesungen, mitgetanzt.“ Für das DSDS-Casting hat sie den Song „Jailhouse Rock“ von Elvis Presley vorbereitet. Ob dieser Song auch mit einer Frauenstimme gut klingen wird?