Dschungelcamp 9 Folge 2019 Foto

Heute Abend um 22.15 Uhr gibt es die neunte Folge der 13. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bei RTL. Doreen und Felix erspielen 7 Sterne in der Dschungelprüfung “Zircus Felido”. Außerdem werden diese Themen voraussichtlich in der Sendung aufgegriffen:

Erstmals dürfen sich die Stars untereinander in die Dschungelprüfung wählen und Gisele trifft es endlich einmal nicht. Doreen und Felix müssen gemeinsam antreten und dürfen in den “Zircus Felido” (steht für Felix und Doreen). Doch dieser Zirkus ist schon länger im Dschungel, was man daran erkennt, dass er ziemlich runtergerockt ist. Leider sind die Artisten davongerannt und da sich Sonja Zietlow und Daniel Hartwich so auf diese Vorstellung gefreut haben, müssen Doreen und Felix ran und in unterschiedliche Rollen einer Zirkusaufführung schlüpfen. Insgesamt können sie 11 Sterne erspielen. Sonja Zietlow: “Herzlich Willkommen im ‚Zircus Felido‘”. Daniel Hartwich: “Wir haben nur ein Problem, mit diesem Zirkus: Wir haben niemanden, der hier auftreten kann. Denn der Löwe hat den Dompteur gefressen, dann hat der Zauberer den Löwen verschwinden lassen, dann hat sich der Elefant auf den Zauberer gesetzt und ist dann mit der bärtigen Frau durchgebrannt.” Sonja Zietlow: “Ja und die zwei Clowns sitzen hier, deswegen müsst ihr einspringen und uns unterhalten. Und im besten Fall dabei auch noch 11 Sterne sammeln. Dr. Bob erklärt die Prüfung und die Vorstellung kann losgehen. Sonja Zietlow: “Entweder ihr steigt beide in die Manege oder nicht!” Beide wollen antreten. Daniel Hartwich: “Dann freuen wir uns auf die erste schöne Nummer, die spielt ihr parallel.”

  1. Nummer Magier (zwei Sterne können erspielt werden):

Daniel Hartwich: “Die erste Nummer werdet ihr zusammen spielen. Ihr habt 45 Sekunden Zeit und müsst jeweils in einen dieser herrlichen Zylinderhüte greifen und einen Stern hervorzaubern. Natürlich ist auch noch was anderes drin. Der Stern ist leicht angeknotet. Ihr müsst ihn mit einer Hand lösen und rausholen.” In Doreens Zylinder befinden sich ein Stern und ein Wasserdrache. Entschlossen greift die Schauspielerin in den Zylinder: “Servus. Grüezi. Gibt’s du mir den Stern da?” Felix hat einen Stern und eine Schlange im Zylinder. Sonja Zietlow: “Was könnte denn da drin sein?” Doreen: “Kröte.” Sonja Zietlow: “Nein und bei Dir?” Felix. “Ich will es gar nicht wissen.” Felix gibt alles, doch er bekommt den Stern nicht ab. Doreen schafft es dagegen und dann ist die Zeit vorbei. Felix ist sauer: “Man, dass nervt mich. Fingernagel abgebrochen. Doreen: “Das macht nix.” Sonja Zietlow: “Möchtest du jetzt überhaupt weitermachen?” Felix: “Weitermachen.” Ergebnis: Ein Stern.

  1. Nummer Tierdompteur (zwei Sterne können jeweils erspielt werden):

Sonja Zietlow: “Jetzt müsst ihr entscheiden, wer anfangen möchte mit der nächsten Nummer. Ihr seid Tierdompteure“. Doreen: “Gut, ich fange an! Hauptsache keine Ratten.” Daniel Hartwich: “Du hast Glück gehabt.” Eine Gitterbox wird in die Manege gebracht und Doreen muss sich hineinlegen. Sonja Zietlow: “Deine Aufgabe ist es, zu hypnotisieren. Nicht dich, sondern das Tier.” Doreen: “Was soll ich machen?” Sonja Zietlow: “Zwei Minuten lang einfach mal da drin liegen bleiben.” Doreen: “Mache ich.” Sonja Zietlow: “Und hier kommt dein Tier.” Doreen: “Was ist es?” Sonja Zietlow: “Jeff.” Und ein Krokodil wird hereingebracht und auf die Schauspielerin in der Box gelegt.” Doreen: “Ach so. Okay. Hallo, Servus.” Und die Zeit läuft. Daniel Hartwich: “Es sieht fast ein bisschen nach Liebkosung aus.” Doreen: “Der pinkelt.” Sonja Zietlow: “Bist du noch aufgeregt?” Doreen: “Nein, es ist entspannend. Der atmet wie ich.” Sonja Zietlow: “Fühlt sich das gut an?” Doreen: “Ja. So kalt.” Daniel Hartwich: “War das Pipi auch kalt?” Doreen: “Ja.” Ruhig liegt Doreen in der Box, dann ist die Zeit vorbei und das Krokodil wird entfernt. Doreen: “Da war noch mehr dabei, als nur Pipi. Dem hat es gefallen. War das ein Junge? Guck mal hier…” Und sie zeigt ihre feuchte Hose. Daniel Hartwich: “Ja, er heißt Jeff. Scheint so, als mochte er dich noch eine Spur lieber, als es uns lieb gewesen wäre.” Doreen: “Ein Kompliment, Jeff.” Ergebnis: Zwei Sterne. Sonja Zietlow: “Und jetzt kannst du froh sein, dass du einfach nur bepinkelt wurdest – von einem Krokodil. Denn jetzt kommt etwas, was du nichts magst.” Doreen: “Das einzige Tier, mit dem ich nicht befreundet bin, sind Ratten.” Eine Box mit 30 Ratten, die alle unterschiedlich farbige T-Shirts tragen, wird hereingebracht. Sonja Zietlow: “Auf drei T-Shirts der kleinen Ratten steht eine Zahl. Eins, zwei und drei. Nach vier Minuten müssen genau bei Ablauf der vier Minuten, die Ratte mit der Zahl 1 auf dem T-Shirt auf Podest 1 sein, Zahl 2 auf Podest 2 und die Ratte mit der Zahl 3 auf 3.” Der Schauspieler geht mutig ans Werk, hebt Ratte um Ratte hoch und sucht die Zahlen. Zärtlich spricht Felix mit den Ratten und kontrolliert sie: “Es tut mir so leid, dass ich euch nehmen hochnehmen muss.” Er behält die Ratten im Auge, findet sie auch wieder, wenn sie vom Podest abgehauen sind und schafft es in der Zeit. Ergebnis: Zwei Sterne.

  1. Nummer Artisten (zwei Sterne können erspielt werden):

Eine Wippe wird hereingebracht. Daniel Hartwich: “Einer stellt sich ans Ende der Wippe und tritt mit seinem Fuß drauf. Dann fliegt etwas nach oben und der andere muss das fangen. Und zwar geht es um diese in Fischsoße getränkten Bälle. Insgesamt gibt es zwei Sterne zu gewinnen. Für einen Stern müsst ihr allerdings drei Bälle fangen. Insgesamt habt ihr acht Versuche. Zwei Fehlversuche sind insgesamt drin pro Stern.” Doreen tritt und Felix fängt Ball um Ball. Felix: “Meine Augen brennen von der Fischsoße.” Felix fängt aber und die Sterne sind sicher. Ergebnis: Zwei Sterne.

  1. Nummer Clowns (zwei Sterne können erspielt werden):

Doreen und Felix schlüpfen in übergroße Clownshosen und -schuhe. Sonja Zietlow: “Jetzt dürft ihr Clowns sein. Einer steht ganz lustig dahinten und der andere wirft ganz lustig Torten ins Gesicht. Dschungeltorten. Wer möchte wer sein?” Doreen: “Ich kann nicht treffen und begebe mich dahinter.” Nun bekommen sie grüne Ameisen in ihre Clownshosen geschüttet. Und die brennen. Sonja Zietlow: “Es sind 20 Torten und 15 davon müssen sitzen, für zwei Sterne. Drei Minuten habt ihr Zeit.” Doreen geht hinter die Wurf-Wand und steckt ihren Kopf dadurch. Felix wirft und Doreen bekommt Torten ins hintereinander ins Gesicht, doch nicht alle treffen. Tapfer erträgt die Schauspielerin die Tortenschlacht. Sonja Zietlow: “Das war sehr schön und unterhaltsam, aber leider keine zwei Sterne. Zwölf Treffer habe ich notiert.”

Ergebnis: Null Sterne.

Insgesamt erspielen Doreen und Felix aber sieben Sterne. Sonja Zietlow zum Schauspieler: “Bist du sauer?” Felix: “Ja, auf mich selber. Hätte ich den ersten Stern gemacht, dann hätten wir acht Sterne. Und hätte ich besser getroffen, dann hätten wir neun Sterne.” Sonja Zietlow: “So ist das nun mal.” Daniel Hartwich: “Mir hat es aber wirklich gut gefallen. Es war wirklich unterhaltsam.”

Was sonst noch geschieht:

Domenico muss als Erster das Camp verlassen

Da waren es nur noch elf Stars. Der erste Kandidat musste das Camp verlassen, Domenico und Tommi bekamen ein “vielleicht” und der Bachelorette-Kandidat muss das Camp als Erster verlassen: “Leute, es war eine geile Zeit. Aber klar, ist es enttäuschend! Aber ich freue mich jetzt auf draußen. Jetzt habe ich sieben Tage im Hotel.” Die anderen Camper können es nicht fassen. Domenico: “Das musste so sein, entweder als Erster oder als Letzter.” Doch eigentlich hat Domenico damit nicht gerechnet: “Ich hätte aber nicht gedacht, dass ich als Erster rausfliege.” Und weiter: “Leute was soll man machen: 100.000 € wären geil gewesen, aber so ist es.” Domenico packt seine Sachen und verabschiedet sich: ” Leute, viel Spaß beim Chillen. Jetzt verabschiede ich mich schnell…” Gesagt getan und dann verlässt der Bachelorette-Kandidat das Dschungelcamp.

Dschungeldiven

Einmal mehr ist der Zoff zwischen Bastian und Chris Thema im Camp. Dieses Mal regen Domenico und Felix gegenüber Bastian an, dass er sich doch mal mit Chris aussprechen soll. „Ich bin auf ihn zugegangen“, erklärt der selbsternannte Millionär gereizt. „‘Sollen wir nicht mal zwei Minuten unter vier Augen sprechen?‘ Er sagt: ‚Nein. Ich will nicht mit dir reden.‘ Ok! Dann leck‘ mich. Ich habe den Streit nicht angefangen. Ich freue mich schon, wenn er sein Coming Out hat hier im Dschungel – hab‘ ich öffentlich gesagt! Aber man muss auch fragen, was zuvor war. Er ist zur Presse und hat Scheiß über mich geredet. Dann habe ich zurückgeschossen und gepostet: Richtige Männer machen das nicht. Oh, da haben wir den Fehler. Richtige Männer? Pussys machen das natürlich. Also wissen wir jetzt was Chris ist! Er ist zur Presse, weil ich gespendet habe. Als in Malibu die Feuer waren, habe ich gesagt, jeder der meinen Onlinekurs heute noch kauft, dann verdoppele ich. Da sagt der, der Yotta nutzt das Feuer aus für sein Business. So hat es angefangen. Hinterfotzige Drecksau! So was macht man nicht.“ Um seinen Worten Nachdruck zu verleihen, spuckt Bastian verächtlich auf den Boden. „Du kannst mir ins Gesicht sagen, dass ich ein Arschloch bin, kein Problem, dann diskutieren wir es aus. Aber nicht an die Presse. Deswegen traue ich dem Typen überhaupt nicht mehr! Null! Wenn er mich angreift, dann schieße ich zurück. Fick‘ mit mir und ich fick dich doppelt zurück!“

Schwanz ab

Vier Kräutersaitlinge, vier Mini-Auberginen, ein Kürbis, ein Bund Grünkohl und ein Känguru-Schwanz – das ist die Sieben-Sterne-Ausbeute von Giseles letzter Prüfung. Alle sind von dem Schwanz angewidert und winken ab. Nur Sybille nicht: „Da freue ich mich wirklich! Ich ess‘ das gern, wenn ihr nicht wollt.“ So nagt sie am Ende des Abendessens auch genüsslich das Fleisch von den Knochen. Zuvor hat Evelyn jedoch wieder eine ihrer Sternstunden: „Boah, ist das ekelig. Der hat bestimmt noch Sperma innendrin!“ Nein, Evelyn! Nicht DER Schwanz!

Wenig später putzen sich die Camper vor der Toilette die Zähne, als sie ein lautes Hüpfgeräusch hören. Evelyn: „Was war das?“ Doreen: „Ein Känguru!“ Leila: „Lassen die jetzt jedes Mal das Tier frei, was wir gegessen haben?“ Evelyn kommt da gar nicht drauf klar: „Ihr wollt mir jetzt echt sagen, hier ist ein Känguru durchgehoppelt? Ich glaub das nicht.“ Um sich Gewissheit zu verschaffen, fragt Evelyn im Dschungeltelefon nach: „Sag‘ jetzt mal ehrlich! Gibt es hier Kängurus?“ Vielleicht machen die ja Party mit den Erdmännchen? Evelyn: „Ja bestimmt, dann gibt es Zwitter. Man darf doch nicht Kängurus mit Erdmännchen … wenn die Liebe zusammen machen, dann kommen doch Zwitter raus. Aber warum, warum kommt genau heute ein Känguru hier rein? Ich sage euch, die werden uns hier noch attackieren. Die haben sich alle zusammengetan. Alle! Die Erdmännchen und alle Tierbewohner von dem Dschungel hier. Das Känguru war hier und hat ne‘ Ansage gemacht. So nach dem Motto: Ihr habt von meinem Vater, von meiner Mutter, von meinem Bruder, den Schwanz gegessen und jetzt werdet ihr noch sehen. 2019 wird im Dschungelcamp etwas passieren, was noch nie passiert ist!“ Doch war da wirklich ein Känguru im Camp? Wäre Evelyn doch an Bastians Seite gewesen. Der 42-Jährige hat das Känguru nicht nur gehört, sondern auch gesehen: „Es hat mich angeschaut und ich hab‘ es angeschaut! Es war kein Baby, kein Erwachsener, irgendwie ein jugendliches Känguru. Ich dachte schon, mein Gott! Vielleicht sucht das Jugendliche seine Mutter, die hier oben bei uns in der Pfanne liegt!“

Doreen genervt

Die emotionale Kluft zwischen Sandra, Doreen und Gisele wird immer größer. In den frühen Morgenstunden sitzen die Bob-Olympiasiegerin und die Schauspielerin völlig genervt vor dem Lagerfeuer. Es geht zunächst um Giseles Verweigerung, eine Nachtwache zu halten. „Nur weil sie gestern sieben Sterne geholt hat, wird ihr ja jetzt nicht der Arsch hinterher getragen“, ätzt Sandra. Doreen ist noch schlechter auf Gisele zu sprechen: „Ich habe noch nie so einen Menschen erlebt. Ich habe auch noch nie so eine Abneigung gegen einen Menschen gehabt. Die wird mir zu viel. Ich kann alle ertragen, wirklich! Allein wenn sie den Mund aufmacht, regt mich das auf! Ich kann bei ihr nicht anders. Vor allem wenn nur die Hälfte stimmt von dem was sie sagt! Es widerspricht sich alles. Das ist unglaublich!“

Dschungelcamp 9 Folge 2019 Foto

ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN BIS SAMSTAG, 19.01.2019, 23.59 UHR !! Tag 9 im Camp. Gisele hat sieben Sterne geholt. Unter anderem gibt es Känguru-Schwanz. Alle Camper sind von dem Schwanz angewidert und winken ab. Nur Sybille Rauch nicht: _Da freue ich mich wirklich! Ich ess_ das gern, wenn ihr nicht wollt._ So nagt sie am Ende des Abendessens auch genüsslich das Fleisch von den Knochen. Verwendung der Bilder für Online-Medien ausschließlich mit folgender Verlinkung: ‘Alle Infos zu ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ im Special bei RTL.de: https: //www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Tag 9. Sibylle Rauch

Foto: TV NOW