Das Supertalent 2021 RTL Finale Wer gewinnt

Anzeigen

Kurz vor Mitternacht stand fest: Elena Turcan ist „Das Supertalent“ 2021. Von Comedy-Zauberer Keiichi Iwasaki über das 15-jährige Klaviergenie Helena Berlinghof bis hin zu der ohne Arme geborenen Ballerina Vitoria Bueno oder Handschattenspieler Drew Colby: Das große Supertalent-Finale stand am Samstagabend ganz im Zeichen von Vielfalt, Diversität und bunter Unterhaltung. Zehn Talente haben sich auf der Bühne dem Urteil von Lukas Podolski, den Starmagiern Chris und Andreas Ehrlich aka Ehrlich Brothers, Chantal Janzen und Michael Michalsky gestellt. Das letzte Wort hatten am Ende aber allein die Zuschauer:innen, die das 10-jährige Operntalent mit 26,26 Prozent zum „Supertalent 2021“ gekürt haben. Auf dem zweiten Platz folgte Vitoria Bueno mit 20,39 Prozent der Stimmen, Platz 3 ging mit 13,66 Prozent an Drew Colby.

Mit ihrem Auftritt sorgte Elena erneut für Standing Ovations. Schon im Casting begeisterte sie mit ihrem außergewöhnlichen Operntalent. Juror Michael Michalsky war damals so berührt, dass er sie per Goldenem Buzzer direkt ins Finale schickte. Dafür hat sie nochmal ein ganz besonderes Stück ausgewählt: Um Jury und Zuschauer:innen auf die nahenden Festtage einzustimmen, hat sie sich für „Ave Maria“ entschieden. Juror Chris Ehrlich attestierte ihr direkt nach ihrer Performance: „Du hast eine Gabe, die man nicht erlernen kann. Das ist auf jeden Fall ein Supertalent“ und sein Bruder Andreas ergänzte: „Das war das schönste ‚Ave Maria‘, das ich je gehört habe.“