Daria Kasatkina mit Coming-Out

Anzeigen

Russische Tennisspielerin spielte in diesem Jahr gleich bei drei Turnieren in Deutschland. Kasatkina spielte in Berlin, Bad Homburg und in Hamburg. Die Weltranglisten-93. Katerina Siniakova (Tschechien) setzte sich in 2:34 Stunden gegen die an zwei gesetzte Weltranglisten-Zwölfte Daria Kasatkina mit 6:2, 2:6, 6:4 durch.

Trotz dieser Niederlage war Kasatkina an diesem Tag in sozialen Netzwerken und in der Presse seht gefragt. Denn am 18 Juli hatte sie mit ihrem Coming-Out für Aufmerksamkeit gesorgt. Daria Kasatkina geht einen mutigen Schritt. Russlands beste Tennisspielerin bekennt sich zu ihrer Homosexualität

Ihre Partnerin ist ebenfalls Sportlerin und heißt Natalia Zabiiako. Die 27-jährige ist eine Eiskunstläuferin, die im Paarlauf antritt. Zabiiako gewann 2018 bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Silbermedaille.