Buch “Das Rote Rathaus in Berlin. Eine politische Geschichte” – Präsentation mit Michael Müller und Eberhard Diepgen

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, präsentierte am 27. Januar 2020 im Säulensaal des Roten Rathauses im Beisein seines Amtsvorgängers Eberhard Diepgen die erste umfassende politische Geschichte des Roten Rathauses. Mit dabei sind die Autoren des 448 Seiten umfassenden Werks unter dem Titel „Das Rote Rathaus in Berlin. Eine politische Geschichte“ Thomas Flemming, Gernot Schaulinski und Bernd Ulrich. Anwesend sind ferner der Vorsitzende der Historischen Kommission zu Berlin, Prof. Dr. Michael Wildt, sowie sein Stellvertreter, Prof. Dr. Uwe Schaper.

Müller: „Die Erarbeitung dieses neuen stadtgeschichtlichen Standardwerks durch drei renommierte Berlin-Historiker ist ein wichtiger Beitrag zum 150-jährigen Jubiläum unseres Roten Rathauses. Dafür danke ich den Autoren und allen, die an diesem großen Projekt beteiligt waren. Das hervorragend illustrierte Buch zeichnet ein lebendiges Bild der Geschichte des Zentrums der Berliner Stadtpolitik. Das Buch wird die Berlinerinnen und Berliner mit ihrem Rathaus in vielen neuen bisher unentdeckten Facetten bekannt machen.”

Der Regierende weiter: „Natürlich spielen Architektur, Zerstörung, Wiederaufbau und die vielfältigen Umgestaltungen im Verlauf von anderthalb Jahrhunderten eine große Rolle in der Darstellung. Doch ohne Politik und Stadtgeschehen ist die Geschichte dieses Hauses nicht zu erzählen. So wird die Schilderung von mehr als 150 Jahren Rotes Rathaus zu einer Erzählung der Entwicklungen, Nöte und Notwendigkeiten der Berlinerinnen und Berliner bis hin zum Neubeginn nach der Öffnung der Mauer, der Vereinigung der geteilten Metropole und bis hin zu den Herausforderungen in Gegenwart und Zukunft.“

Die Autoren des als „Einzelveröffentlichung des Landesarchivs Berlin in Verbindung mit der Historischen Kommission zu Berlin e.V.“ erscheinenden und vom Direktor des Landesarchivs und stellvertretenden Vorsitzenden der Historischen Kommission, Prof. Dr. Uwe Schaper, herausgegebenen Bandes sind sämtlich auf dem Gebiet der Berlin-Geschichte wissenschaftlich ausgewiesen. Dr. Thomas Flemming (Jahrgang 1957) ist Lehrbeauftragter an der Freien Universität Berlin und publiziert zur Nachkriegsgeschichte und Geschichte Berlins. Gernot Schaulinski (Jahrgang 1977) studierte Journalistik und Neuere Geschichte und ist Autor einer Vielzahl von Publikationen sowie Kurator von Ausstellungsprojekten zu Zeitgeschichte und Stadtforschung. Dr. Bernd Ulrich (Jahrgang 1956) ist Historiker und Germanist und arbeitet seit 2003 als freier Autor für Rundfunk und Verlage und betreut immer wieder Ausstellungen. Der broschierte Band mit ca. 167 Abbildungen ist im Jaron Verlag Berlin erschienen und kostet 38 Euro.