Ausstellung “Potsdamer Konferenz 1945” wird im Schloss Cecilienhof am 23 Juni 2020 eröffnet

Nach mehrwöchiger Verzögerung öffnet die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) ab Dienstag, dem 23. Juni 2020 ihre Ausstellung „Potsdamer Konferenz 1945 – Die Neuordnung der Welt“ für Besucherinnen und Besucher. Bis zum 1. November 2020 zeichnet die SPSG im Potsdamer Schloss Cecilienhof jene schicksalhaften Tage im Sommer 1945 nach und lässt Akteure und Betroffene sowie die bis heute spürbaren Auswirkungen anhand von Tagebuchausführungen, historischem Filmmaterial, Zeitdokumenten und Leihgaben aus dem In- und Ausland wieder lebendig werden.

Ursprünglich war der 1. Mai 2020 als Eröffnungstermin der Ausstellung vorgesehen. Dieser Termin konnte aber wegen der durch die Ausbreitung des COVID-19-Virus bedingten Maßnahmen nicht realisiert werden. Umso mehr freut sich die SPSG nun, die Ausstellung eröffnen zu können.

Die SPSG weist daraufhin, dass Tickets für den Besuch der Ausstellung ab sofort ausschließlich über den Vorverkauf unter https://tickets.spsg.de erhältlich und zunächst nur Besuchstermine bis zum 12. Juli 2020 buchbar sind. Aufgrund der weiter geltenden Vorsichtsmaßnahmen bittet die SPSG um Verständnis, dass bis auf Weiteres nur ein eingeschränktes Kartenkontingent zur Verfügung steht und zunächst nur begrenzt Besucherinnen und Besucher eingelassen werden können. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sowie die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist verpflichtend. Gruppenbuchungen sind bis auf Weiteres nicht möglich. Es wird empfohlen, sich die App zur Ausstellung vor dem Besuch auf das eigene Smartphone zu laden.

AUSSTELLUNG ZUR POTSDAMER KONFERENZ AB 23. JUNI 2020 IM SCHLOSS CECILIENHOF GEÖFFNET

Eintritt und Öffnungszeiten

14 Euro / ermäßigt 10 Euro inkl. Multimediaguide unter https://tickets.spsg.de
Öffnungszeit: Di – So, 10–17.30 Uhr, letzter Einlass 16.45 Uhr
Die Ausstellung ist für Rollstuhlfahrer zugänglich.