Angela Finger Erben RTLplus Interview

Angela Finger Erben (38) wird ab dem 11. Januar wieder „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus – Die Stunde danach“ bei RTLplus moderieren. Zudem präsentiert sie gemeinsam mit Wolfram Kons am 1. Februar, 20.15 Uhr die große Live-Geburtstagsshow „35 Jahre RTLplus – Der große Kultabend“. Im Interview spricht die Moderatorin über ihre neuen Sendungen, ihre persönlichen RTL-Momente, ihre Dschungelerlebnisse und ihre Zukunftspläne.

Angela Finger Erben RTLplus Interview

Gemeinsam mit Wolfram Kons moderierst du am 1. Februar die große Live – Geburtstagshow zu 35 Jahre RTLplus. Was erwartet den Zuschauer?

Angela Finger-Erben: Gemeinsam mit vielen Gästen blicken wir zurück auf die einmalige Erfolgsgeschichte des Sendes und zeigen die schönsten, lustigsten, peinlichsten, spannendsten und kultigsten TV-Momente der letzten 35 Jahre. Das wird eine sehr unterhaltsame Eventshow über den ganzen Abend, denn in 35 Jahren ist viel passiert 🙂

Wie lange bist du schon bei RTL und wie bist du zu RTL gekommen?

Ich bin seit 2006 bei RTL. Damals bin ich der Liebe wegen nach Köln gezogen und habe ein Praktikum bei RTL West gemacht. Dort habe ich dann als freie Mitarbeiterin gearbeitet und parallel habe ich meine Diplomarbeit geschrieben. Danach bin ich dann bei Punkt 12 gelandet und alles nahm seinen Lauf…

Was schätzt du an RTL besonders?

Wenn Du zeigst, dass Du richtig Bock auf deinen Job hast und Dir auch gern mal den A… aufreisst, kannst Du bei RTL ganz weit kommen. Ich habe bisher einige Möglichkeiten bekommen, mich weiterzuentwickeln. Und ich geh einfach super gerne arbeiten. Bei RTL macht es echt Spaß!

An welches peinliches, lustiges oder aufregendes Erlebnis während deiner bisherigen Zeit bei RTL erinnerst du dich noch besonders gut?

Mein erster Einsatz in Australien als ich Reporterin Im Dschungelcamp war. Das hat mich total beeindruckt, wie es hinter den Kulissen abläuft. Sehr aufregend war es natürlich, als ich als erste Reporterin eine Nacht im Camp verbringen durfte.

Das peinlichste und zugleich lustigste war wohl, als ich glaub ich 10 Anläufe bei einer Moderation bei GMD für den Namen „Restauranttester Rach“ gebraucht habe.

Was sind deine Lieblings-RTL-Sendungen?

Ui, da gibt es einige. GMD und BestOf natürlich 🙂 Das Sommerhaus der Stars und das Dschungelcamp. Früher habe ich auch gerne GZSZ geguckt. Aber mit Kind ist das leider keine Uhrzeit für mich um TV zu schauen.

Seit 2009 moderierst du gemeinsam mit Wolfram Kons das Frühstücksmagazin? Ihr seid ein gut eingespieltes Team?

Der Wahnsinn, oder? Als ich angefangen habe das Frühstücksfernsehen zu moderieren, habe ich gesagt, ich mach das nicht länger als 2 Jahre! Und zack, sind fast 10 vergangen und es macht mir Spaß wie am ersten Tag! Wolfram und ich sind schon wie ein altes Ehepaar. Wie schätzen und lieben uns, streiten aber auch mal ganz gerne…

Was schätzt du an Wolfram? Versteht ihr euch auch privat gut?

Ich durfte und konnte viel von Wolfram lernen. Er fängt mich immer auf, wenn ich z.B. mal nicht weiter weiß, weil mir einfach ein Wort nicht einfällt. Er steht immer hinter mir und wir erscheinen immer als Team. Auch privat verstehen wir uns gut und unternehmen Sachen zusammen.

Du warst 2009 als Reporterin für “Ich bin ein Star” im australischen Dschungel unterwegs – jetzt wirst du bereits das zweite Mal den Talk “Die Stunde danach” bei RTLplus moderieren. Bist du privat auch ein großer Fan?

Ein seeeeehr großer Fan! Ich sauge das alles richtig auf. Sonst könnte ich auch nicht so hinter einem Format stehen. Umso mehr freue ich mich, dass wir mit unserer kleinen kuschligen Kellershow „Die Stunde danach“ auch 2019 performen dürfen!!!!

Was ist das Besondere an der Sendung?

Das Besondere ist, dass wir keine großen Vorgaben vom Sender bekommen. Wir dürfen uns austoben, es fühlt sich an wie eine große Party, oder auch Kindergeburtstag 🙂 Das Team hat hinter den Kulissen so viel Spaß und das transportiert sich auf die Sendung!!! Das Team macht wirklich die Sendung aus. Peter Kloeppel meinte zu mir: „Eure Sendung ist wie RTL vor 20 Jahre!“

Welche Dschungel-Erfahrung ist dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Die erste Nacht im Camp und alle Dschungelprüfungen. Und natürlich die Live Talks mit Sonja und Daniel für Extra. Und nicht zu vergessen: Ein Blutegel in meiner Kniekehle! BAH!

Was macht dir an dem Live-Talk “Die Stunde danach” bei RTLplus am meisten Spaß?

Die Mischung! Wir haben immer tolle Studiogäste und super lustige Studioaktionen. Wir schalten live in nach Australien und haben exklusives Material für unsere Zuschauen. Und eben, dass wir das machen dürfen, worauf wir Lust haben. Es ist einfach losgelöst und das Team hat richtig Bock!

Wie ist der Talk hier zuhause in Deutschland im Vergleich zur direkten Berichterstattung aus Australien?

In Australien talke ich ja mit den Moderatoren und den ausgeschiedenen Kandidaten. Das ist schwer zu vergleichen. Beides macht Spaß. Aber klar, im Moment schlägt ein Herz für „Die Stunde danach“.

Würdest du selbst als Kandidatin in den Dschungel gehen?

Auf keinen Fall, haha! Ich kenne alles hinter den Kulissen und weiß wie es vor Ort abläuft. Ich bleib da mal schön hinter den Kameras.

Was sind deine Wünsche und Ziele für deine berufliche Zukunft?

Ich lasse mich treiben und hab immer Spaß an meinen aktuellen Formaten. Es gibt viel zu tun bei RTL. Und ich freue mich auf alles Neue in meinem Leben…. Bei RTL.

Was wünscht du RTL für die Zukunft?

Viele Zuschauer, Mut und weiterhin Spaß mit mir.

Gastgeberin Angela Finger-Erben präsentiert die interaktive Live-Dating-Show, bei der Singles nach einem Partner suchen.

Moderatorin Angela Finger-Erben

Foto: MG RTL D / Marco Bräunig