Alba Berlin – Hannover Luchse Basketball in Berlin in Sömmeringhalle 23 Dezember 2022

Anzeigen

Es wird festlich in der Sömmeringhalle: Rund 24 Stunden bevor in vielen Wohnzimmern des Landes die Geschenke unter dem Baum liegen, geht es auf dem Parkett der Charlottenburger Sporthalle noch einmal um die letzten Punkte vor den Feiertagen. Am Freitag um 16 Uhr (live bei sportotal.tv) sind die TK Hannover Luchse bei den Aufsteigerinnen von ALBA BERLIN zu Gast – aber geschenkt wird sich in diesem Duell der beiden punktgleichen Teams in der Toyota Damen Basketball Bundesliga sicherlich nichts. Denn wer sich mit einem Sieg beschert, bleibt den Spitzenreiterinnen der Rheinland Lions in der Tabelle als direkter Verfolger auf den Fersen.

Sechs Siege, drei Niederlagen – bei dieser Bilanz stehen sowohl die Berlinerinnen als auch die Gäste aus Hannover vor ihrem direkten Duell. Das war vor der Saison nicht unbedingt abzusehen. Beim TKH gab es im Sommer ordentlich Rotation im Kader, nur drei Spielerinnen aus der Vorsaison, die bis ins Playoff-Viertelfinale führte, blieben dem Club erhalten. Trotzdem fand sich das Team von Cheftrainerin Sidney Parsons schnell und startete mit fünf Siegen in Folge in die Spielzeit. Vor allem die Flügelspielerin Angel Rizor hat sich als herausragende Neuverpflichtung erwiesen und ist mit 17,8 Punkten pro Spiel die derzeit drittbeste Scorerin der Liga. Erst in den Duellen mit den beiden Topteams der Liga, den Rheinland Lions und den Rutronik Stars Keltern, gab es dann Niederlagen. Zuletzt folgten ein Sieg gegen Marburg und eine Niederlage gegen Osnabrück.
Dass die ALBA-Spielerinnen nun tabellarisch auf Augenhöhe in das Duell gehen, haben sie ihrem blitzsauberen Run mit vier Siegen aus den letzten vier Spielen zu verdanken, der schnell vergessen lässt, dass die Berlinerinnen als Aufsteigerinnen seit gerade einmal zehn Wochen ihre erste Bundesliga-Saison überhaupt bestreiten. Aber das Team ist mittlerweile richtig im Flow und kann nun im Duell der Verfolgerinnen noch einmal einen draufsetzen. Das Feuer brennt, und Maggie Mulligan sagt deshalb: „Wenn wir am Freitag ins Spiel gehen, dann mit der gleichen Mentalität wie in den letzten vier Spielen: Alles tun, um zu gewinnen!“
ALBAs 27 Jahre alte Centerspielerin ist im Sommer neu zum Team gestoßen und seitdem ebenfalls gut ins Rollen gekommen. Nicht nur weil sie beim Saisondebüt in Osnabrück die historischen ersten beiden DBBL-Punkte für ALBA erzielte, sondern weil sie konstant unter dem Korb abliefert und zuletzt beim Sieg in Marburg am vergangenen Wochenende mit 24 Punkten auch offensiv dominierte. „Ich habe gerade viel Vertrauen in mich, in mein Team und auch darin, den letzten Heimsieg in diesem Jahr zu holen“, erklärt die 1,90 Meter große Inside-Spielerin, die nach ihrer College-Karriere in Australien, Griechenland und Spanien, aber auch schon in Wasserburg und Braunschweig gespielt hat.
In ihrer neuen Spielstätte, der legendären Sömmeringhalle, fühlen sich die ALBA-Spielerinnen jedenfalls bereits ziemlich wohl. Zwei Spiele vor jeweils deutlich mehr als 1000 Fans mit überwältigender Stimmung und zwei starken Comeback-Siegen haben gereicht, um aus der altehrwürdigen Sporthalle, in der auch die Bundesliga-Geschichte der ALBA-Männer begann, ein echtes Zuhause für die ALBA-Frauen zu machen. „Ich hoffe, dass wir wieder so ein fantastisches Publikum haben werden wie in den letzten beiden Heimspielen“, wünscht sich Maggie Mulligan für Freitag. „Die Energie und der Support helfen uns total, um 40 Minuten lang hart zu spielen.“ Und das ist auch im letzten Heimspiel des Jahres noch einmal nötig, damit es mit dem dritten Sieg in der Sömmeringhalle klappt und es im neuen Zuhause statt weißer Weihnacht zumindest eine weiße Weste gibt.
Die Partie gegen die TK Hannover Luchse beginnt am Freitag um 16 Uhr. Tickets für das Spiel in der Sporthalle Charlottenburg (Sömmeringhalle) gibt es zum Preis von 10 bzw. 6 Euro (ermäßigt) im Online-Shop. Die Begegnung wird zudem hier bei sporttotal.tv im Livestream gezeigt. Ab sofort bietet sporttotal.tv alle Spiele der DBBL nur noch kostenpflichtig an.