130 Jahre Hertha digitales Museum

Anzeigen

Herthas digitales Museum öffnet pünktlich zum Jubiläum. 130 Jahre Tradition, Emotionen, und blau-weiße Geschichte! Herzlich willkommen im digitalen Museum von Hertha BSC. Pünktlich zum Geburtstag unseres Hauptstadtclubs am 25. Juli gehen wir unter https://museum.herthabsc.com mit ganz besonderen Momenten unserer bewegten und bewegenden Geschichte an den Start – wir stellen zum Auftakt rund 90 bemerkenswerte Ereignisse aus unserer Clubhistorie vor. Als ganz besondere Highlights präsentieren wir 40 tolle Objekte aus unserem Archiv in 3D, die ganz einfach mit dem eigenen Smartphone im Raum platziert werden können.

Anzeigen

Gemeinsam mit Herthas Archivar Frank Schurmann ist ein spannendes Abbild von weit über einem Jahrhundert blau-weißer Geschichte entstanden, das fortlaufend ergänzt werden wird. „Mit dem digitalen Museum erweitern wir unseren digitalen Auftritt um ein weiteres innovatives Angebot. Die Funktionalitäten machen unsere Historie auf spielerische Weise erlebbar und vermitteln Wissenswertes rund um die Historie unseres Vereins“, so Herthas Präsident Kay Bernstein.


„Wir freuen uns sehr, dass wir unseren vielen Fans und allen Interessierten mit diesem digitalen Angebot unsere Vereinsgeschichte näherbringen können“, sagt Bernd Schiphorst, Vorsitzender der Hertha BSC Stiftung und einer der Initiatoren des Projekts. „Dieses digitale Museum ist das Ergebnis jahrelanger Recherche und aufwendiger gemeinsamer Arbeit von vielen Beteiligten des Vereins und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle.“

Wilhelm Hennig, Vorsitzender des Ältestenrats und mit seinem Gremium Unterstützer bei Themen der Traditionspflege, ergänzt: „Die Vielfalt der Ereignisse, die interaktiven 3D-Objekte sowie spannenden Bilder, Videos und Dokumente aus unserem Archiv, zeigen die immense Bandbreite unserer Geschichte.“