Tourismus Potential in Russland – Regionen stellen sich in Berlin im Russischen Haus vor

An 28. September wird im Russischen Haus in Berlin eine interessante Veranstaltung mit hochkarätigen Gästen. „Kulturhistorisches Potential der Regionen Russlands erkennen und nutzen“, so lautet das Thema des Präsentationsseminars am 28, September im Russischen Haus. Diese Veranstaltung wird von Alla Manilowa – Staatssekretärin und Erste stellvertretende Kulturministerin der Russischen Föderation eröffnet.

Es handelt sich dabei um eine Veranstaltungsreihe zur Entwicklung nationaler Touristenrouten. Es werden mehr als 10 Regionen vertreten sein. Regionen Jaroslawl, Kaluga, Tjumen, Lipetsk und Wologda werden sich mit Präsentationen vorstellen. Es werden auch hochrangige Vertreter von Tourismus aus anderen Regionen anwesend sein. St. Petersburg, Kaliningrad, Krasnodar, Tatarstan, Swerdlow Region, auch Stawropol und Komi Vertreter sind bei der Präsentation dabei,

Im Rahmen des Treffens werden neue touristische Routen durch die Regionen der Russischen Föderation präsentiert, die aktuelle Fragen aus der touristischen Branche beantwortet und B2B-Verhandlungen geführt.

Tourismus Potential in Russland – Regionen stellen sich in Berlin am 28. September im Russischen Haus vor

Wo: Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin, Friedrichstraße 176-179, 10117 Berlin
Filmtheater im Erdgeschoß.

Wann: 28. September. Beginn um 12:00 Uhr

Um Anmeldung wird bis zum 27. September 2018 unter folgender Mail gebeten:

gepfner@russisches-haus.de.